Ohne Führerschein am Steuer

Bremerhaven: 14-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Ein Polizist winkt ein Auto mit der Kelle heran.
+
Die Polizei in Bremerhaven hat einen 14-jährigen Jungspund am Steuer eines Autos erwischt. (Symbolbild)

Ein 14-Jähriger wird in der Bremerhaven von der Polizei am Steuer eines Autos erwischt. Er fällt den Beamten auf, weil er durch eine Tempo-30-Zone rast.

Bremen/Bremerhaven – Mit rasantem Tempo hat am Montagnachmittag, 7. Juni 2021, ein 14-jähriger Jugendlicher versucht, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen. Das Dreiste dabei: Der Jungspund saß am Steuer eines Autos und heizte damit durch eine Tempo-30-Zone im Bremerhavener Ortsteil Klushof, als er den Beamten auffiel.

Stadt im Land Bremen:Bremerhaven
Fläche:93,82 Quadratkilometer
Einwohner:113.643 (Stand: 31. Dezember 2019)
Vorwahl:0471
Oberbürgermeister:Melf Grantz (SPD)

Zunächst sah alles nach einer normalen Verkehrskontrolle aus, als die Beamten der Ortspolizeibehörde Bremerhaven auf der Straße Am Leher Güterbahnhof im Ortsteil Klushof ein zu schnell fahrendes Auto in der 30er-Zone stoppen wollten. Der Fahrer hatte allerdings andere Pläne und wollte sich durch eine Flucht der Kontrolle entziehen und versuchte, mit einem Affenzahn der Polizei zu entkommen.

Jugendlicher liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei: Nach Stopp-Signal gibt 14-Jähriger Gas

Als die Polizei signalisierte, dass das Fahrzeug stoppen sollte, drückte der Junge das Gaspedal durch und versuchte, mit seinem Peugeot vor der Streife zu flüchten. Durch die Friedhofstraße ging es bis auf die Apenrader Straße auf einen Garagenhof. Hier versuchte sich der Teenager in einem Gebüsch zu verstecken.

Aber das half nichts. Das benutzte Auto war nicht zugelassen und nicht versichert. Als Minderjähriger hat der Beschuldigte auch keinen erforderlichen Führerschein. Der 14-Jährige wurde nach Hause gefahren und seinen Eltern übergeben. Das Auto wurde sichergestellt und abgeschleppt.

Dass Kinder am Steuer von Fahrzeugen erwischt werden kommt immer mal wieder vor. Anfang des Jahres verursachte ein vierjähriges Kind einen Unfall im westfälischen Dortmund*. * kreiszeitung.de und merkur.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Erneut tödlicher Badeunfall in Bremen: 21-Jähriger ertrinkt im Achterdieksee<br/>

Erneut tödlicher Badeunfall in Bremen: 21-Jähriger ertrinkt im Achterdieksee

Erneut tödlicher Badeunfall in Bremen: 21-Jähriger ertrinkt im Achterdieksee
Autoposer in Bremen eskalieren: Polizei sperrt Sielwall

Autoposer in Bremen eskalieren: Polizei sperrt Sielwall

Autoposer in Bremen eskalieren: Polizei sperrt Sielwall
Corona-Lockerungen für Bremen: Das sind die aktuellen Regeln

Corona-Lockerungen für Bremen: Das sind die aktuellen Regeln

Corona-Lockerungen für Bremen: Das sind die aktuellen Regeln
Bremen feiert, aber friedlich

Bremen feiert, aber friedlich

Bremen feiert, aber friedlich

Kommentare