Neue Attraktion 

Bremer Weihnachtsmarkt soll Eislaufbahn bekommen

Bremen - In der Zeit vom 27. November bis 23. Dezember 2017 locken der Weihnachtsmarkt und der „Schlachtezauber“ wieder zahlreiche Besucher nach Bremen. Zusätzlich zu dem bekannten und bewährten Angebot soll es auf dem Ansgarikirchhof in diesem Jahr erstmalig eine kostenfrei zugängliche, offene Eislaufbahn geben.

„Während der Zeit des Weihnachtsmarktes wollen wir mit der Eislaufbahn einen weiteren Anziehungspunkt in der Innenstadt schaffen“, sagt der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Martin Günthner. „Eislaufbahnen sind für viele Schlittschuhläufer – jung oder alt – eine beliebte Attraktion. Der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt kann so mit einer winterlichen Aktivität inmitten der Innenstadt verbunden werden. Die Kulisse des Ansgarikirchhofes bietet hierfür eine besondere Atmosphäre“.

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen vergibt die Errichtung und den Betrieb der Eislaufbahn mit einem Schlittschuhverleih und angrenzenden Ständen für die Versorgung der Schlittschuhläufer mit Heißgetränken und süßen und herzhaften Speisen über eine Dienstleistungskonzession. Interessierte Betreiberinnen und Betreiber finden nähere Information auf der Internetseite des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen www.wirtschaft.bremen.de

Rubriklistenbild: © imago/Westend61

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Martfelder Weihnachtsmarkt in Schnee gehüllt

Martfelder Weihnachtsmarkt in Schnee gehüllt

20. Otterstedter Markt rund um den Kirchplatz

20. Otterstedter Markt rund um den Kirchplatz

Meistgelesene Artikel

Stahl-Zukunft in Bremen gesichert

Stahl-Zukunft in Bremen gesichert

7.500 Zuschauer feiern „Night of the Proms“ in Bremen

7.500 Zuschauer feiern „Night of the Proms“ in Bremen

Pferdeshow „Apassionata“ kommt mit „Gefährten des Lichts“

Pferdeshow „Apassionata“ kommt mit „Gefährten des Lichts“

Schlagabtausch über Bremens Doppeletat 2018/2019

Schlagabtausch über Bremens Doppeletat 2018/2019

Kommentare