Vom 27. November bis 23. Dezember

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

+
Der Schlachte-Zauber wird wieder viele Besucher ans Weserufer locken.

Bremen – Der Bremer Weihnachtsmarkt zwischen Schlachte und Marktplatz ist vom 27. November bis 23. Dezember 2017 geöffnet. Rund 200 Buden und Fahrgeschäfte sollen etwa drei Millionen Besucher in die Hansestadt locken, teilen die Veranstalter mit.

Wenn es kalt und dunkel ist, eröffnet sich dem Besucher eine großartige Lichterwelt, in der sich Glühwein- und Essensstände zu wahren Besuchermagneten entwickeln. Zahlreiche Buden laden zum Stöbern ein, das Angebot reicht von Kerzen, Schmuck über Kleidung bis hin zu süßen Leckereien.

Eröffnet wird der Budenzauber am Montag, 27. November, um 16 Uhr im Dom St. Petri. Dompastorin Ingrid Witte hält zur Begrüßung eine Ansprache, ehe die Lichter des großen Tannenbaums vor der Bremischen Bürgerschaft symbolisch eingeschaltet werden.

Der 14. Schlachte-Zauber

Zum 14. Mal findet der Schlachte-Zauber direkt am Weserufer statt. Er entführt unter anderem die Besucher in ein Freibeuterdorf, das an die Schlachte als früheren Handelsplatz erinnern soll. 

Dabei wird eine Bühne in Form eines historischen Schiffshecks aufgebaut, auf der das Rahmenprogramm aufgeführt wird. Vom Oberdeck aus haben Besucher einen schönen Blick über das Treiben an der Schlachte.

Die Öffnungszeiten

Der Markt ist montags bis donnerstags von 10 bis 20.30 Uhr geöffnet und lädt zum Adventsbummel ein. Freitags und samstags bleiben die Stände von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Am Sonntag ist der Markt von 11 bis 20.30 Uhr geöffnet.

Der Schlachte-Zauber ist von Montag bis Freitag und am Sonntag von 11 bis 20.30 Uhr geöffnet. Am Samstag bleiben die Buden bis 22 Uhr offen.

Bremer Weihnachtsmarkt und „Schlachte-Zauber“ sind eröffnet

Das Programm

27. November, 16 Uhr: Eröffnung des Marktes im Dom St. Petri

27. November, 18 Uhr: Eröffnung des Schlachte-Zaubers an der Weser mit Höhenfeuerwerk

Jeden Samstag und Sonntag ertönen um 18 Uhr vom Rathausbalkon Weihnachtslieder. Ein Posaunenchor versetzt die Besucher in adventliche Stimmung.

Winterfantasien

Auf Stelzen und mit Musik wandeln fünf Fantasiewesen jeden Freitag (1., 8., 15. und 22. Dezember) zwischen 18 und 18.45 Uhr und zwischen 19.15 und 20 Uhr über den Weihnachtsmarkt. Die magischen Figuren mit beleuchteten Gewändern nehmen die Besucher mit auf eine Traumreise mitten im Großstadttrubel.

Täglicher Besuch des Weihnachtsmanns

Auch der Weihnachtsmann besucht die Hansestadt, und zwar täglich. Er ist in seiner Hütte neben dem Dom am Brautportal ab 16 Uhr zu finden. Er freut sich über reichlich Besuch. Auch Geschenke soll er für die Kinder dabei haben.

Malwettbewerb für Kinder bis 12 Jahre

Außerdem wird ein Malwettbewerb veranstaltet. Der Abgabeschluss ist Donnerstag, 14. Dezember, bis 15 Uhr im Rathaus.

Das Programm des Schlachte-Zaubers

Jeden Mittwoch: Die PiRatten-Suche, An der Taverne Ars Vivendi sitzt der Piratenkönig, von dem jedes Kind eine Suchkarte erhält. Die Ratten sind gut an der Schlachte versteckt. Für fünf gefundene Ratten gibt es eine Überraschung, von 11 bis 17 Uhr, für Kinder zwischen vier und 14 Jahren.

Freitags und samstags: After-Show-Party im GOP, das Adiamo öffnet seine Türen, ab 20 Uhr, GOP, Am Weser-Terminal 4.

28. November, 16.30 Uhr: Das Alphorn-Trio, Teerhofbühne; 18.30 Uhr: Das kreative Blech-Duo, Balkon der Spielbank Bremen.

30. November, 16 Uhr: Theater Interaktiwo, Teerhofbühne.

6. Dezember, 19 Uhr: Lucia-Sängerinnen aus Schweden, Teerhofbühne.

7. Dezember, 18.30 Uhr: Bläserklassenorchester der St. Johannis Schule, Teerhofbühne.

9. Dezember, 13.30 und 15.15 Uhr: Bremen Eins X-Mas Party an Bord, Martini-Anleger.

21./22. Dezember, 16 Uhr: Schnieke Deern & schnieker Jung, Gesang und Gitarre, Teerhofbühne.

Sicherheit

Wie auch in den Vorjahren sind uniformierte Fußstreifen und Zivilfahnder während des Weihnachtsmarktes für die Sicherheit unterwegs. Diese Tipps gibt die Polizei Besuchern.

Die Anreise mit Auto, Bahn, Fernbus und Flugzeug

Der Bremer Weihnachtsmarkt findet mitten in der Innenstadt statt. Er erstreckt sich vom Marktplatz bis zur Schlachte an der Weser.

Anfahrt mit dem Auto

Autofahrer sollten einfach den Hinweisschildern ins Bremer Zentrum folgen. Der Veranstalter weist darauf hin, dass es keine Parkmöglichkeiten direkt am Marktgelände gibt. Wildes Parken werde durch Abschleppen rigoros geahndet.

In der Umgebung stehen mehrere Parkhäuser zur Verfügung, zum Beispiel am Domshof und an der Martinistraße. Auch in direkter Umgebung des nahegelegenen Hauptbahnhofs gibt es weitere Parkhäuser. Eine Übersicht des Parkhaus-Betreibers Brepark finden Sie hier.

Etwas außerhalb des Stadtzentrums, rund vier Kilometer entfernt, können Autofahrer ihr Fahrzeug sicher auf einem großen Parkplatz abstellen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln der BSAG in die Innenstadt fahren. Die Gebühr beträgt fünf Euro pro Tag. Alle Informationen finden Sie unter www.parkandflybremen.de.

Die Anreise mit der Bahn

Der Bremer Hauptbahnhof ist einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte in Norddeutschland. Er wird sowohl von Fernverkehrszügen (ICE, IC, EC) als auch von vielen Regionalzügen (RE, RB) angefahren. So kommen Sie schnell von Osnabrück, Hamburg und Hannover in die Bremer Innenstadt. Alle Infos zu Reiseverbindungen gibt es unter www.bahn.de.

Am Bahnhofsvorplatz können Reisende in die Bahnen und Busse der BSAG einsteigen, um schnell in die Innenstadt (Haltestelle: Domsheide) zu gelangen. Zu Fuß dauert der Weg vom Hauptbahnhof zum Markt etwa zehn Minuten.

Die Anreise mit dem Fernbus

Eine preisgünstige Anreise ist auch mit dem Fernbus möglich. Der ZOB befindet sich neben dem Hauptbahnhof am Breitenweg und vor dem Cinemaxx.

Der Anbieter Flixbus bringt Fahrgäste zum Beispiel aus Berlin, Hamburg oder Münster direkt in die Hansestadt an der Weser.

Die Anreise mit dem Flugzeug

Vom Bremer Flughafen gelangt man in nur zehn Minuten mit der Straßenbahn der Linie 6 in die Innenstadt. Direkte Verbindungen gibt es von den Drehkreuzen Frankfurt, München und Amsterdam nach Bremen. Auch von Stuttgart und weiteren europäischen Flughäfen gibt es Direktflüge nach Bremen.

Der Bremer Weihnachtsmarkt 2016

Übernachtungen in Bremen

Bremen bietet eine große Bandbreite an Hotels, Hostels und Pensionen - von luxuriös bis einfach und gemütlich. Einen Überblick mit zahlreichen Angeboten bietet die Bremer Touristik-Zentrale.

Jobs auf dem Bremer Weihnachtsmarkt

Wer Interesse an einer Beschäftigung auf dem Weihnachtsmarkt hat, kann sich bei der Stellenbörse informieren. Ob Imbiss oder Schmuckstand, so manches Job-Angebot ist noch offen.

WLAN-Verbindung in der Innenstadt

Mal eben Fotos und Videos mit der Familie und Freunde teilen, ohne das eigene Datenvolumen zu nutzen – das geht in der Bremer Innenstadt recht einfach. Auf dem Marktgelände steht das WLAN-Netz „Free-Key Bremen“ zur Verfügung. Nutzer müssen nur die AGBs akzeptieren, dann geht es schon los.

Akku leer? Ab zur Smartphone-Ladestation

Wenn der Akku mitten im Gespräch schlapp macht, gibt es Hilfe an der ersten kostenlosen Smartphone-Ladestation der SWB am Wall/Sögestraße. Hier kann man das Smartphone laden und den Bummel entspannt fortsetzen.

Zusammenstellt von Jan Wiewelhove

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

„Harms am Wall“: Zeitpunkt für Abriss völlig offen

„Harms am Wall“: Zeitpunkt für Abriss völlig offen

Brände in Bremerhaven: 15-Jähriger wieder auf freiem Fuß

Brände in Bremerhaven: 15-Jähriger wieder auf freiem Fuß

Bei Rot über die Kreuzung: Lieferwagen kollidieren in Bremen

Bei Rot über die Kreuzung: Lieferwagen kollidieren in Bremen

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Kommentare