120 Objekte zu sehen 

Bremer Wagenfeld-Haus zeigt "Welt aus Glas. Transparentes Design"

+
Zwei gläserne Handtaschen aus den 1950er-Jahren.

Bremen - Gläserne Stühle, "Luftsäulen"-Sessel, transparente Designer-Handtaschen - das Bremer Wilhelm Wagenfeld Haus zeigt von Freitag an die Ausstellung "Welt aus Glas. Transparentes Design". Dabei sind nicht nur Objekte wie Haushaltsgeräte, Möbel und Modeaccessoires aus dem 20. Jahrhundert aus Glas und klarem Kunststoff zu sehen.

Kuratorin Julia Bulk verbindet die Ausstellung mit aktuellen Diskussionen um eine gläserne Welt und Transparenz in Politik und Wirtschaft. Transparenz als ein Schlüsselbegriff sei kein neues Phänomen. Schon Anfang des 20. Jahrhunderts habe eine "Transparenz-Euphorie" geherrscht. „Daher beginnen wir unsere Ausstellung mit der Röntgenfotografie einer Hand von 1895", sagte Bulk. 

Auf einmal habe man Gewebe durchsichtig machen und ins Innere des Körpers schauen können. "Das hat die Menschen fasziniert und hatte großen Einfluss auf Künstler und Gestalter." Zu sehen sind in Bremen 120 Objekte, darunter der Stuhl der Künstlerin Zaha Hadid von 2015: Ihr „Liquid Glacial Chair" aus glanzpoliertem Acrylglas erinnert an einen gefrorenen Wasserstrudel. Auch eine durchsichtige Kelly-Bag von Hermés ist ausgestellt und auch ein Architekturmodell von Bruno Taut, der 1914 mit seinem Glashaus die Hoffnung auf eine bessere Welt verband. 

„Glas wurde in vielen Bereichen Symbol der Moderne und der Avantgarde", sagte Kathrin Hager, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Wilhelm Wagenfeld Stiftung am Mittwoch. Den Bogen schlägt die Ausstellung mit einem Blick auf den "gläsernen Bürger" im digitalen Zeitalter. "Wie viel Transparenz wollen wir?" - ein Frage, die Timm Ulrichs mit seiner Foto-Arbeit "checked baggage" thematisiert. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Real verlängert Klopps Final-Fluch - Keeper Karius patzt

Real verlängert Klopps Final-Fluch - Keeper Karius patzt

Bilder: Real Madrid gewinnt die Königsklasse - Liverpool-Keeper entscheidet das Finale

Bilder: Real Madrid gewinnt die Königsklasse - Liverpool-Keeper entscheidet das Finale

Feuer im Europa-Park Rust: Schwarze Rauchsäule über dem Freizeitpark

Feuer im Europa-Park Rust: Schwarze Rauchsäule über dem Freizeitpark

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Mülldeponie im Bremer Blockland brennt

Mülldeponie im Bremer Blockland brennt

Clan bedroht Schulmitarbeiter in Huchting

Clan bedroht Schulmitarbeiter in Huchting

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Das Kapitel „Bistro Brazil“ endet - legendäre „Absturzkneipe“ macht dicht

Das Kapitel „Bistro Brazil“ endet - legendäre „Absturzkneipe“ macht dicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.