Technologiekonzern legt Halbjahresbilanz vor

Bremer OHB steigert Überschuss

Ein Blick in den Reinraum des Raumfahrtunternehmens OHB System in Bremen: Der Konzern verbuchte einen Halbjahresüberschuss von neun Millionen Euro. - Foto: dpa

Bremen - Der Raumfahrt- und Technologiekonzern OHB bleibt in der Erfolgsspur. Vor allem das Geschäft mit Satelliten hat den Bremern ein weiteres Gewinnplus beschert. Unterm Strich wuchs der Überschuss im ersten Halbjahr um 4,4 Prozent auf gut neun Millionen Euro, teilte das Unternehmen gestern mit. OHB baut Satelliten, die um die Erde kreisen und unter anderem Daten für Kommunikations- und Navigationsnetze transportieren. Beim Navigationssystem Galileo ist OHB Hauptauftragnehmer für insgesamt 22 Galileo-Satelliten, zehn Satelliten sind bereits im All.

Der Umsatz im Gesamtkonzern lag mit rund 291 Millionen Euro um zwei Prozent höher als ein Jahr zuvor, die Gesamtleistung stieg um 0,3  Prozent auf 316,4 Millionen Euro. Daraus resultieren ein Ergebnis vor Steuern (Ebitda) von knapp 24 Millionen Euro (plus acht Prozent) sowie ein Betriebsergebnis (Ebit) von 18,3 Millionen Euro (plus zwölf Prozent).

Der Auftragsbestand schrumpfte seit Ende des Jahres leicht auf 1,645 Milliarden Euro. Davon entfallen mit knapp 1,2 Milliarden Euro gut 73 Prozent auf das Satellitengeschäft der OHB System AG. Die Bilanzsumme des Konzerns lag zum Stichtag 30. Juni mit 688,4 Millionen um knapp 50 Millionen Euro (acht Prozent) über dem Nievau von Ende 2015.

Das Eigenkapital stieg auf 177,4 Millionen Euro, die Eigenkapitalquote beträgt 26 Prozent. Der Vorstand erwartet für das Geschäftsjahr 2016 nach eigenen Angaben eine konsolidierte Gesamtleistung von 750 Millionen Euro. „Wesentliche Projektmeilensteine sind für das zweite Halbjahr geplant und werden zu der erwarteten Steigerung der Gesamtleistung beitragen“, hieß es in einer Mitteilung. Und weiter: „Aufgrund des hohen Auftragsbestands und des positiven Ausblicks für das aktuelle Geschäftsjahr geht der Vorstand davon aus, dass sich die Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage weiterhin gut entwickeln wird.“ - dpa/je

Mehr zum Thema:

Schwesig nach Schwerin, Barley Ministerin, Heil SPD-General

Schwesig nach Schwerin, Barley Ministerin, Heil SPD-General

Gomez macht sich über Hass-Tiraden in Braunschweig lustig

Gomez macht sich über Hass-Tiraden in Braunschweig lustig

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Meistgelesene Artikel

Noch Bock auf Krawall

Noch Bock auf Krawall

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Verschwunden“: Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal im Herzen Bremens

„Verschwunden“: Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal im Herzen Bremens

Kommentare