„CanSat“ in Rotenburg

Bremer Schüler gewinnen Wettbewerb mit Mini-Satelliten

+

Bremen - Bremer Schüler haben mit ihren selbst gebauten Mini-Satelliten einen Raumfahrt-Wettbewerb gewonnen. Die sieben Jungen und Mädchen der Europaschule setzten sich am Freitag gegen neun andere Teams aus fünf Bundesländern durch, wie Dirk Stiefs vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt sagte.

Sie qualifizierten sich damit für den Wettbewerb der Nachwuchs-Satellitenbauer der europäischen Raumfahrtagentur Esa 2018. Die Teams hatten im vierten deutschen„CanSat“-Wettbewerb die Aufgabe, innerhalb von sieben Monaten eine komplette Raumfahrtmission zu entwickeln. In dieser Woche ließen sie ihre Forschungssatelliten in der Größe einer Getränkedose mit einer Rakete in 600 Metern Höhe steigen und an einem Fallschirm zu Boden schweben. dpa

Mini-Satelliten starten in Rotenburg

Selbst gebaute Mini-Satelliten haben Schüler aus fünf Bundesländern auf dem Flugplatz in Rotenburg um die Wette fliegen lassen. © Michael Krüger
Selbst gebaute Mini-Satelliten haben Schüler aus fünf Bundesländern auf dem Flugplatz in Rotenburg um die Wette fliegen lassen. © Michael Krüger
Selbst gebaute Mini-Satelliten haben Schüler aus fünf Bundesländern auf dem Flugplatz in Rotenburg um die Wette fliegen lassen. © Michael Krüger
Selbst gebaute Mini-Satelliten haben Schüler aus fünf Bundesländern auf dem Flugplatz in Rotenburg um die Wette fliegen lassen. © Michael Krüger
Selbst gebaute Mini-Satelliten haben Schüler aus fünf Bundesländern auf dem Flugplatz in Rotenburg um die Wette fliegen lassen. © Michael Krüger
Selbst gebaute Mini-Satelliten haben Schüler aus fünf Bundesländern auf dem Flugplatz in Rotenburg um die Wette fliegen lassen. © Michael Krüger
Selbst gebaute Mini-Satelliten haben Schüler aus fünf Bundesländern auf dem Flugplatz in Rotenburg um die Wette fliegen lassen. © Michael Krüger
Selbst gebaute Mini-Satelliten haben Schüler aus fünf Bundesländern auf dem Flugplatz in Rotenburg um die Wette fliegen lassen. © Michael Krüger
Selbst gebaute Mini-Satelliten haben Schüler aus fünf Bundesländern auf dem Flugplatz in Rotenburg um die Wette fliegen lassen. © Michael Krüger
Selbst gebaute Mini-Satelliten haben Schüler aus fünf Bundesländern auf dem Flugplatz in Rotenburg um die Wette fliegen lassen. © Michael Krüger
Selbst gebaute Mini-Satelliten haben Schüler aus fünf Bundesländern auf dem Flugplatz in Rotenburg um die Wette fliegen lassen. © Michael Krüger
Selbst gebaute Mini-Satelliten haben Schüler aus fünf Bundesländern auf dem Flugplatz in Rotenburg um die Wette fliegen lassen. © Michael Krüger
Selbst gebaute Mini-Satelliten haben Schüler aus fünf Bundesländern auf dem Flugplatz in Rotenburg um die Wette fliegen lassen. © Michael Krüger
Selbst gebaute Mini-Satelliten haben Schüler aus fünf Bundesländern auf dem Flugplatz in Rotenburg um die Wette fliegen lassen. © Michael Krüger
Selbst gebaute Mini-Satelliten haben Schüler aus fünf Bundesländern auf dem Flugplatz in Rotenburg um die Wette fliegen lassen. © Michael Krüger
Selbst gebaute Mini-Satelliten haben Schüler aus fünf Bundesländern auf dem Flugplatz in Rotenburg um die Wette fliegen lassen. © Michael Krüger
Selbst gebaute Mini-Satelliten haben Schüler aus fünf Bundesländern auf dem Flugplatz in Rotenburg um die Wette fliegen lassen. © Michael Krüger

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Korea-Gipfel: Moon sucht Durchbruch in Atomstreit

Korea-Gipfel: Moon sucht Durchbruch in Atomstreit

Waldjugendspiele im Stadtwald Verden - Tag 1

Waldjugendspiele im Stadtwald Verden - Tag 1

Apple iPhone XS und iPhone XS Max im Test

Apple iPhone XS und iPhone XS Max im Test

Möbelhaus in Jaderberg nach Feuer zerstört 

Möbelhaus in Jaderberg nach Feuer zerstört 

Meistgelesene Artikel

Bremer findet drei Goldbarren und geht zum Fundbüro

Bremer findet drei Goldbarren und geht zum Fundbüro

Nach Raub im Getränkemarkt: Polizei fahndet nach drei Männern und einer Frau

Nach Raub im Getränkemarkt: Polizei fahndet nach drei Männern und einer Frau

54-Jähriger auf offener Straße ausgeraubt

54-Jähriger auf offener Straße ausgeraubt

Nachlöscharbeiten in der Lürssen-Werft laufen - Brandwache geplant

Nachlöscharbeiten in der Lürssen-Werft laufen - Brandwache geplant

Kommentare