Ein Viertel der Stellen fällt weg

Hachez baut Arbeitsplätze ab

Bremen - Beim Bremer Schokoladenhersteller Hachez wird rund ein Viertel der Arbeitsplätze abgebaut. 89 der 350 Stellen würden wegfallen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Um die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern, will Hachez sein Bremer Logistikzentrum schließen und die Arbeiten an einen Dienstleister übertragen. Geschäftsführung und Betriebsrat haben einen Sozialplan vereinbart, über den die Mitarbeiter auf einer Betriebsversammlung informiert wurden. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten sprach von einem bitteren Tag für die Belegschaft. Es werde wahrscheinlich fast 85 Kündigungen geben, da nach dem Stellenabbau im vergangenen Jahr nur noch sehr wenige Beschäftigte freiwillig ausscheiden würden, hieß es in einer Mitteilung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Macron empfängt Putin in Versailles

Macron empfängt Putin in Versailles

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Kommentare