Polizist schwer verletzt

25-jähriger Bremer rammt Streifenwagen

Bremen/Ritterhude-Ihlpohl - Ein Bremer Polizist ist bei einer Verkehrskontrolle schwer verletzt worden. Ein 25-jähriger Mann rammte mit seinem BMW den Streifenwagen und flüchtete.

Der folgenschwere Verkehrsunfall auf der Ihlpohler Heerstraße (L135) ereignete sich nach Polizeiangaben am Sonntag, gegen 5 Uhr. Auf der Ihlestraße in Bremen wollte die Streifenwagenbesatzung einen Fahrer eines BMW anhalten und kontrollieren. Der Autofahrer reagierte, indem er sein Fahrzeug beschleunigte und mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf die Ihlpohler Heerstraße in Ritterhude-Ihlpohl flüchtete.

In die Beifahrerseite gefahren

Im Kreuzungsbereich zur Straße Am Denkmal machte der Autofahrer plötzlich eine Vollbremsung. Als sich der Streifenwagen daraufhin seitlich vor die Front des Fluchtfahrzeugs stellte, fuhr der BMW-Fahrer in die Beifahrerseite des Streifenwagens. Anschließend setzte er seine Fahrt auf der L135 in Richtung Stendorf fort. Die Beamten konnten die Verfolgung nicht weiter fortsetzen, da der Streifenwagen nicht mehr fahrbereit war.

Das Fluchtfahrzeug konnte noch am Sonntagmorgen in Bremen gefunden und sichergestellt werden. Der verletzte Polizist des Polizeireviers Lesum, der im Streifenwagen auf dem Beifahrersitz gesessen hatte, musste aufgrund seiner Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Tatverdächtiger wohl alkoholisiert

Die Ermittlungen der Polizeistation Ritterhude richten sich gegen einen 25-jährigen Mann aus Bremen. Da er alkoholisiert war, als er angetroffen wurde, wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Kommentare