Positive Bilanz

Bremer Polizei mit Einsatz zum DFB-Pokalspiel zufrieden

Bremen - Die Polizei Bremen zieht nach dem DFB-Pokalspiel zwischen dem SV Werder Bremen und dem FC Freiburg am Mittwoch eine erste positive Bilanz. Das Sicherheitskonzept sei aufgegangen, teilten die Beamten mit.

Einsatzleiter Heinz-Jürgen Pusch, sei „hochzufrieden“ mit dem Verlauf. „Ich freue mich sehr, dass es heute, insbesondere mit dem Blick auf das letzte Wochenende, zu keinen Zwischenfällen gekommen ist." Sowohl Heim- als auch Gästefans verhielten sich nach ersten Erkenntnissen friedlich. 

Das ausgesprochene Fanmarsch-Verbot für die Straßen „Vor dem Steintor" und den ausgehenden Nebenstraßen wurde eingehalten. Die Freiburger reisten mit ungefähr 700 Unterstützern nach Bremen an und verhielten sich bei der An- und Abreise kooperativ. 

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Meistgelesene Artikel

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Überfälle auf Taxifahrer in Bremen: Polizei fahndet mit Fotos nach dem Täter

Überfälle auf Taxifahrer in Bremen: Polizei fahndet mit Fotos nach dem Täter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.