Bremer Mode-Unternehmen Zero geht in die Insolvenz

+
Die Modekette hat Insolvenz angemeldet.

Bremen - Die Bremer Mode-Firmengruppe Zero hat Insolvenz angemeldet. Betroffen von dem Antrag seien alle wesentlichen deutschen Gesellschaften des Unternehmens, teilten die Bremer Rechtsanwaltskanzleien Willmerköster und Schultze&Braun am Freitag mit, die als vorläufige Insolvenzverwalter fungieren.

Die Löhne und Gehälter der rund 1000 Mitarbeiter seien bis Ende Mai gesichert. Der Jahresumsatz des Unternehmens belief sich zuletzt auf rund 100 Millionen Euro. Für die Zero-Tochtergesellschaften in Österreich und der Schweiz seien bislang keine Insolvenzanträge gestellt worden. Das 1967 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Bremen. Hintergrund der finanziellen Schieflage sind nach Angaben der Kanzleien „die gravierenden Veränderungen innerhalb der Modebranche, die zu hohem Wettbewerbsdruck und Umsatzrückgängen speziell im mittleren Marktsegment geführt haben“. dpa

Mehr zum Thema:

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Kommentare