Bremer Mode-Unternehmen Zero geht in die Insolvenz

+
Die Modekette hat Insolvenz angemeldet.

Bremen - Die Bremer Mode-Firmengruppe Zero hat Insolvenz angemeldet. Betroffen von dem Antrag seien alle wesentlichen deutschen Gesellschaften des Unternehmens, teilten die Bremer Rechtsanwaltskanzleien Willmerköster und Schultze&Braun am Freitag mit, die als vorläufige Insolvenzverwalter fungieren.

Die Löhne und Gehälter der rund 1000 Mitarbeiter seien bis Ende Mai gesichert. Der Jahresumsatz des Unternehmens belief sich zuletzt auf rund 100 Millionen Euro. Für die Zero-Tochtergesellschaften in Österreich und der Schweiz seien bislang keine Insolvenzanträge gestellt worden. Das 1967 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Bremen. Hintergrund der finanziellen Schieflage sind nach Angaben der Kanzleien „die gravierenden Veränderungen innerhalb der Modebranche, die zu hohem Wettbewerbsdruck und Umsatzrückgängen speziell im mittleren Marktsegment geführt haben“. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Meistgelesene Artikel

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Jürgen Drews, Klaus & Klaus und Malle-Jens sorgen für ein volles Hansezelt

Jürgen Drews, Klaus & Klaus und Malle-Jens sorgen für ein volles Hansezelt

Mann schlägt Begleiterin und greift Helfer an 

Mann schlägt Begleiterin und greift Helfer an 

Kommentare