Fahndungsdruck in Bremen zu hoch

Bremer Kennzeichendieb stellt sich

Bremen - Ein 23 Jahre alter Mann hat am Donnerstagmorgen gestanden, das Kennzeichen eines Streifenwagens gestohlen zu haben. Der Mann entschuldigte sich bei der Bundespolizei im Bremer Hauptbahnhof für sein Verhalten, ungeschoren kommt er aber nicht davon.

Die Tat des 23-Jährigen wurde auf Video festgehalten, erinnert die Polizei in einer Mitteilung. Der Fahndungsdruck habe anscheinend so schwer auf dem Täter gelastet, dass er sich den Beamten an der Wache im Hauptbahnhof gestellt hat.

Den Diebstahl habe er aus einer Laune heraus begangen. Erst später sei dem 23-Jährigen bewusst geworden, eine Straftat begangen zu haben. Trotz zahlreicher Entschuldigungen wird er sich für sein Fehlverhalten verantworten müssen. Es wurde eine Strafanzeige gestellt.

ml

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Sitzkissen und Sternenhimmel in der Bremer Liebfrauenkirche

Sitzkissen und Sternenhimmel in der Bremer Liebfrauenkirche

Keramik, Schals und Vogelhotels

Keramik, Schals und Vogelhotels

Unbekannter Toter in Bremerhaven aufgefunden

Unbekannter Toter in Bremerhaven aufgefunden

Schnee bringt in Bremen Flugbetrieb durcheinander

Schnee bringt in Bremen Flugbetrieb durcheinander

Kommentare