Bremer Kajenmarkt startet mit drei Tagen in die neue Saison

Musik, Gaumenfreuden und Dekoratives

Zwei Männer im Rapsfeld: Das Duo „Kruse und Blanke“ tritt am Wochenende zum Saisonauftakt des Kajenmarktes auf.

Bremen - Zum Auftakt gibt es die geballte Ladung: Der Bremer Kajenmarkt geht am Wochenende gleich mit drei Tagen in die neue Saison. Möglich macht das der Feiertag am 1. Mai. So dauert das Spektakel an Bremens Bummelboulevard, der Schlachte, von Sonnabend bis Montag (29. April bis 1. Mai). Geöffnet hat der Kajenmarkt an allen drei Tagen jeweils von 11 bis 18 Uhr.

Gut 30 Stände bietet der Veranstalter, der Großmarkt, zum Auftakt. Die Besucher dürfen sich beim 32. Kajenmarkt auf jede Menge Musik, Gaumenfreuden sowie allerlei Nützliches und Dekoratives freuen.

Zunächst zur Musik: Am Sonnabend, 29. April, laden die „Delme Shanty Singers“ ab 11 Uhr zum maritimen Frühschoppen ein. Weiter geht es mit der Rock'n'Roll Formation „Larry & the Handjive“, die ihren Bekanntheitsgrad unter anderem auch auf dem Kajenmarkt erlangt hat, wie Sprecher Thomas Ledwig mit ein wenig Stolz formuliert. „Larry & the Handjive“ sind seit 1987 eine feste Größe auf dem Kajenmarkt. „Die vier Musiker stehen für musikalische Qualität und Professionalität“, so der Sprecher. Mit Rock'n'Roll und Klassikern sorgen sie immer wieder für Stimmung. Los geht es am Sonnabend um 14 Uhr. Am Sonntag startet das Bühnenprogramm um 11 Uhr mit dem Bremer Shanty-Chor. Das Duo „Kruse und Blanke“ tritt ab 14 Uhr auf. Ledwig fasst dessen Musik so zusammen: „Eine Akustik-Gitarre, ein Bass und zwei wunderbare Stimmen, Musik zum Anfassen. Seit 1980 spielt sich das Musikduo in die Herzen seines Publikums, mit gefühlvollem Gesang und spritzigen Arrangements.“

Am Montag, 1. Mai, startet das Musikprogramm klassisch maritim mit dem Shanty-Chor Grambke. Ab 14 Uhr sind dann „The Boogie Rockets“ mit einer „temperamentvollen Mischung aus Boogie Woogie, Rhythm’n Blues und Soul“ an der Reihe.

Am Montag, 1. Mai, um 15 Uhr findet auf der Kajenmarktbühne der Maibockanstich der Schüttinger Gasthausbrauerei statt. Mit von der Partie: „Miss Bremen“ Sarah Straß, Braumeister Palle Jensen und Betriebsleiter Hilko Otten. Bei dem Maibock handelt es sich den Angaben nach um ein klassisch in Handarbeit unfiltriertes, untergäriges Starkbier mit 6,9% Alkohol. Wer lieber Wein mag – den gibt's an der Schlachte aus der Pfalz und aus Frankreich.

Kulinarische Genüsse sind auf dem Kajenmarkt reichhaltig zu finden. Bei süßen Naschkatzen stehen Crêpes, holländische Poffertjes, Eis und gebrannte Mandeln stets hoch im Kurs, wie Ledwig sagt. Die herzhafte Fraktion findet Bratwurst, Currywurst, Schaschlik, Hot-Dogs, Krakauer, Kartoffelpuffer, Mais im Becher, holländische Pommes und Fisch.

Und sonst? Nun, Schmuck in verschiedenen Varianten, Lederwaren, Mode, Dekoartikel, Küchenaccessoires, Gewürze, Spiele, bunte Fahrradklingeln und vieles mehr – all das ist auf dem Kajenmarkt zu haben. Bis zum 30. September/1. Oktober öffnet der Kajenmarkt jeden Sonnabend von 11 bis 18 Uhr. - gn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Schwarmer Familientriathlon

Schwarmer Familientriathlon

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Meistgelesene Artikel

Frontalzusammenstoß auf der A1 - drei Schwer­ver­letz­te

Frontalzusammenstoß auf der A1 - drei Schwer­ver­letz­te

„Summer Sounds“: Technobässe, Jazz und Lichterketten

„Summer Sounds“: Technobässe, Jazz und Lichterketten

Vom Bremspedal abgerutscht: 67-Jähriger kracht gegen Hauswand

Vom Bremspedal abgerutscht: 67-Jähriger kracht gegen Hauswand

„Sommer in Lesmona“: „Blauer Himmel – fast wie hier“

„Sommer in Lesmona“: „Blauer Himmel – fast wie hier“

Kommentare