Magie mit Abstand beim Bremer Karneval

Bremer Innenstadt: „Lichtertreiben“ statt Samba-Spektakel

Poetische Figuren und stimmungsvolles Licht sollen die Bremer City am 5. und 6. November gleichsam zum Strahlen bringen.
+
Poetische Figuren und stimmungsvolles Licht sollen die Bremer City am 5. und 6. November gleichsam zum Strahlen bringen.

Bremen – Janine Jaeggi, die künstlerische Leiterin des Bremer Samba-Karnevals, möchte gerne Freude verbreiten. In Pandemiezeiten aber ist das zuweilen gar nicht so einfach. Erst recht, wenn die Freude normalerweise mit der Zusammenkunft vieler Menschen verbunden ist. Als Ersatz für den 36. Bremer Samba-Karneval sollte es im Frühjahr ein poetisches „Lichtertreiben“ in der Innenstadt geben, Corona bremste auch diese Pläne aus. Nun aber soll es – endlich! – so weit sein.

Das Team um Janine Jaeggi und Martin Sasse hat jetzt „Das große Lichtertreiben“ für Freitag und Sonnabend, 5. und 6. November, angekündigt. Und das nicht (wie sonst beim „Lichtertreiben“) in den engen – womöglich: viel zu engen – Gassen des Viertels, sondern im Herzen der Stadt. Hier soll die poetische Seite des Bremer Karnevals buchstäblich zum Leuchten kommen, und zwar jeweils in der Zeit von 18.30 Uhr bis 22.30 Uhr, bei stimmungsvoller Dunkelheit also. „Weil zu einem ,Lichtertreiben‘ die abendliche Dunkelheit gehört und der Grundgedanke des Karnevals die Vertreibung der dunklen Kräfte durch die Helligkeit ist“, wie es weiter heißt.

Das freuen sich die Stadtmusikanten: Künstler der Gruppe „Stelzen-Art“ bringen das „Lichtertreiben“ in die Bremer Innenstadt – Ersatz für den Bremer Samba-Karneval, der im Frühjahr aus Pandemiegründen ausgefallen war.

Die beiden Abende werden unter dem Motto „In Licht und Schatten“ stehen. In der Bremer Innenstadt gibt es dabei genügend Platz, um Abstand zu halten und Gedränge zu vermeiden – und zugleich eine historische Kulisse, die den Auftritten doch ein geschlossenes Bühnenbild verleiht. In Vor-Pandemie-Zeiten war der Marktplatz Schauplatz der jährlichen Eröffnungs-Inszenierung des Samba-Karnevals.

Poetische Wesen auf dem Bremer Domshof

In der Nachbarschaft von Rathaus und Stadtmusikanten, Dom und „Klima-Camp“ gibt es nun ein eher stilles, aber doch zugleich höchst lebendiges Treiben mit „poetischen Bildern, Figuren, Klängen und Lichtern“. „Magische Masken- und Stelzenfiguren bevölkern die illuminierte Altstadt und lassen mit ihrem Licht diese besonderen Plätze lebendig werden. Mit Abstand und Respekt führen die Wesen das Publikum in ständiger Bewegung durch die Szenerie“, schreiben Jaeggi und Ramona Schmalen für den Verein „Initiative Bremer Karneval“ das Konzept.

Die poetischen Wesen tummeln sich auf dem Domshof und im Bereich rund um die Liebfrauenkirche. Hier, so die Idee, soll das Publikum förmlich eintauchen in ein Lichtermeer, für das Künstler aus Bremen, der Region und auch von weiter her sorgen werden. „Die Fülle der Darbietungen reicht von Maskentheater und Stelzenfiguren mit illuminierten Kostümen über Lichtinstallationen und Livemusik bis hin zu interaktiven Walkacts und einer Inszenierung in Bewegung“, heißt es vorab. Zudem würden „auf Licht spezialisierte Compagnien“ aus Hildesheim, Hannover und Hamburg mit beleuchteten Figuren und Objekten, mit Akrobatik und Feuershows „in der historischen Kulisse eine mythische Stimmung erschaffen“. Die Einzelhändlervereinigung City-Initiative sorgt derweil für farbige Projektionen auf die Fassaden verschiedener historischer Bauwerke.

Den Bremer Samba-Karneval gibt es seit 1986. Die Schweizer Künstlerin Janine Jaeggi, Wahl-Bremerin und mit Martin Sasse Betreiberin von „Stelzen-Art“, ist von Beginn an dabei. Was als lautstark-bunter Umzug durchs Viertel begann, hat sich zu einem international renommierten Spektakel entwickelt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Freimarkt Bremen eröffnet: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Freimarkt Bremen eröffnet: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Freimarkt Bremen eröffnet: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten
Freimarkt in Bremen 2021 – das sind die Corona-Regeln

Freimarkt in Bremen 2021 – das sind die Corona-Regeln

Freimarkt in Bremen 2021 – das sind die Corona-Regeln
Pistolen, Hammer und Baseballschläger: „Hochemotionaler“ Clan-Streit eskaliert in Bremen

Pistolen, Hammer und Baseballschläger: „Hochemotionaler“ Clan-Streit eskaliert in Bremen

Pistolen, Hammer und Baseballschläger: „Hochemotionaler“ Clan-Streit eskaliert in Bremen
Freimarkt Bremen ist eröffnet – die Karussells drehen sich

Freimarkt Bremen ist eröffnet – die Karussells drehen sich

Freimarkt Bremen ist eröffnet – die Karussells drehen sich

Kommentare