Neue Ausstellung

Bremer Galerie Mönch zeigt die Kunst-Ikone Elvira Bach

Christine und Jochen Mönch mit Elvira Bach (r.) und viel Farbe im Berliner Atelier der international gefeierten Künstlerin. Mit Bachs Bremer Ausstellung feiern die Mönchs jetzt vier Galeriejahrzehnte.
+
Christine und Jochen Mönch mit Elvira Bach (r.) und viel Farbe im Berliner Atelier der international gefeierten Künstlerin. Mit Bachs Bremer Ausstellung feiern die Mönchs jetzt vier Galeriejahrzehnte.

Bremen – Die Jungen Wilden haben hier eine Rolle gespielt, seit sie in den 80er Jahren von Berlin aus in der Kunstwelt (und darüber hinaus) Furore machten. Jetzt gibt es die Bremer Galerie Mönch seit 40 Jahren – und in der neuen Ausstellung schließt sich der Kreis. Denn es kommt eine Hauptvertreterin der Jungen Wilden nach Oberneuland.

Zu sehen gibt es neue, aktuelle Bilder und Skulpturen von Elvira Bach, die in diesem Jahr 70 geworden ist. Provokante, selbstbewusste und verführerische Frauengestalten haben die Künstlerin international berühmt gemacht. In ihren Räumen an der Oberneulander Landstraße 153 zeigen Christine und Jochen Mönch übermalte Holzskulpturen ebenso wie Gemälde und Bach-Figuren aus Muranoglas.

Die Künstlerin selbst wird zur Eröffnung – und damit gleichsam zur doppelten Geburtstagsfeier – anwesend sein. Und zwar am Sonntag, 7. November, in der Zeit von 16 bis 19 Uhr. Es spricht der Kritiker und Hörfunk-Journalist Rainer Berthold Schossig. Die Bach-Ausstellung in der Galerie Mönch dauert dann bis zum 19. Dezember. Die Galerie, die seit nunmehr – eben – 40 Jahren kontinuierlich Werke der Gegenwartskunst in Bremen präsentiert, öffnet sonntags von 16 bis 19 Uhr sowie täglich nach Vereinbarung.

Die Staffelei als Bühne des Lebens

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit Elvira Bach eine außergewöhnliche Künstlerin präsentieren können“, so das Galeristenpaar. Kann man wohl sagen! Seit ihrer Teilnahme an der „documenta 7“ in Kassel 1982 hat Bach wieder und wieder Blicke auf sich und ihre Arbeiten gezogen: Bach hat die Staffelei zu ihrer Bühne gemacht – stets mit ihrer kraftvollen, thematisch um ihr eigenes Leben kreisenden Kunst.

Die Beschäftigung mit dem eigenen Ich hat Wurzeln in der Kunstgeschichte, sie ist aber auch zutiefst modern und zeitgenössisch – der Selbstbespiegelungs-Kult der digitalen Netzwerke lässt grüßen. Bach sieht das wiederum durchaus kritisch; eine ihrer aktuellen Arbeiten, die drei Frauenfiguren vereint, trägt den schönen Titel „Facebook ist eine Maschine, die die Demokratie tötet“ (Acryl auf Leinwand) – gewohnt großformatig mit 1,90 Metern Höhe und 2,30 Metern Breite.

„Ihre Werke verkörpern den Lebenswillen“

„Ihre Werke verkörpern den unbändigen Lebenswillen der Künstlerin und reflektieren gleichzeitig alle Ebenen des Menschseins – von Leidenschaft und Glück über Leid und Trauer zu Angst und Einsamkeit“, so heißt es in der Galerie. „Im Zentrum ihrer impulsiven Malerei steht das Thema Frau. Ihre Frauenbildnisse spiegeln die unterschiedlichen Facetten ihres Lebens wider.“

Elvira Bach, 1951 in Neuenhain im Taunus geboren, hat als Requisiteurin, Foyerdame und Souffleuse fürs Theater gearbeitet, bevor sie sich dazu entschied, sich ganz der Malerei (und später auch: der Plastik) zu widmen. Sie ist, so Christine und Jochen Mönch, eine „Ikone der deutschen und internationalen Kunstszene“. Nun kommt diese Ikone in all ihrer Farbigkeit nach Oberneuland.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln
Bundeswehr-Lkw in Bremen abgebrannt: Staatsschutz ermittelt

Bundeswehr-Lkw in Bremen abgebrannt: Staatsschutz ermittelt

Bundeswehr-Lkw in Bremen abgebrannt: Staatsschutz ermittelt
Mann soll Mädchen in Bremer Straßenbahn bedrängt haben

Mann soll Mädchen in Bremer Straßenbahn bedrängt haben

Mann soll Mädchen in Bremer Straßenbahn bedrängt haben
Gesucht: Diese Bremerin klaute Millionen

Gesucht: Diese Bremerin klaute Millionen

Gesucht: Diese Bremerin klaute Millionen

Kommentare