Flüge gestrichen

Bremer Flughafen auch von Germania-Insolvenz betroffen

Bremen - Von der Insolvenz der Fluggesellschaft Germania ist auch der Bremer Airport betroffen. Germania sei ein starker Partner gewesen, man habe bis zum Schluss darauf gehofft, Germania erhalten zu können, sagte eine Sprecherin des Flughafens am Dienstag.

Update 11.15 Uhr: Germania hat von Bremen zuletzt pro Jahr 350.000 Fluggäste befördert, hat drei Maschinen in Bremen stationiert und beschäftigt am Standort 99 Mitarbeiter. Angesteuert werden vor allem „Sonnenziele" in Griechenland, Ägypten, der Türkei, Portugal und auf fünf Kanarischen Inseln (Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote, Fuerteventura, La Palma). Am Dienstag sind Flüge nach Funchal auf Madeira und Antalya in der Türkei gestrichen worden. Für Mittwoch stehen Gran Canaria, Hurghada (Ägypten) und La Palma im Flugplan. Der Flughafen verhandelt mit Reiseveranstaltern über die Weiterführung einiger Routen.

Originalmeldung, 9 Uhr: Am Dienstag sollten vier Flüge wegen der Insolvenz ausfallen. Betroffen seien die Ziele Funchal und Antalya. Für den Sommer habe Germania 23 Ziele von Bremen aus anfliegen wollen. Der Airport Hannover ist eigenen Angaben zufolge nicht von der Insolvenz betroffen.

Germania ist eine deutsche Fluggesellschaft mit einer mehr als 30-jährigen Geschichte. Sie wurde 1986 gegründet, seit 2009 ist Berlin der Firmensitz. Auf der Kurz- und Mittelstrecke beförderte die Airline mehr als vier Millionen Passagiere pro Jahr zu mehr als 60 Zielen innerhalb Europas, nach Nordafrika sowie in den Nahen und Mittleren Osten.

Passagiere, die ihren Germania-Flug im Rahmen einer Pauschalreise gebucht haben, sollen sich direkt an ihren Reiseveranstalter wenden, um eine Ersatzbeförderung zu erhalten.

dpa/je

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Jetzt wird das ganze Jahr rumgegurkt

Jetzt wird das ganze Jahr rumgegurkt

Genesis G70 im ersten Test: Außenseiter im feinen Zwirn

Genesis G70 im ersten Test: Außenseiter im feinen Zwirn

David Garrett in der Bremer Stadthalle

David Garrett in der Bremer Stadthalle

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

Meistgelesene Artikel

„Element of Crime“: Melancholisch schräge Harmonie im Pier 2

„Element of Crime“: Melancholisch schräge Harmonie im Pier 2

Drogensünder im Visier: Polizei zieht 116 Fahrer aus dem Verkehr

Drogensünder im Visier: Polizei zieht 116 Fahrer aus dem Verkehr

Zoff unter Clans: Bedrohung und Prügelei

Zoff unter Clans: Bedrohung und Prügelei

Kritik am Millionenobjekt

Kritik am Millionenobjekt

Kommentare