Mit vereintem Wissen besser verstehen:

Der Bremer Exzellenzcluster „MARUM - The Ocean in the Earth System″

+

Von den Küstenmeeren bis in die Tiefsee, von der Atmosphäre bis tief ins Sediment, von der Vergangenheit bis in die Zukunft ziehen Forscher verschiedener Institute und Disziplinen im Exzellenzcluster in Bremen an einem Strang, um die gewichtige Rolle des Ozeans im System Erde besser zu verstehen.

Im Bremer Exzellenzcluster arbeiten zahlreiche Institutionen wie das MARUM der Universität Bremen, das Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie oder das Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung zusammen.

Wie gestaltet sich die über Institutsgrenzen hinausgehende Forschungszusammenarbeit im Alltag? Welche Möglichkeiten ergeben sich, beispielsweise im Hinblick auf zur Verfügung stehende Technologie und Geräte? Welche Rolle spielt der Cluster am Wissenschaftsstandort Bremen generell? Und welche Unterstützung können Bund und Land leisten, um den Erfolg eines solchen Clusters zu sichern und auszubauen?

Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich das Max Planck Länderforum in Bremen. Nach einem Impulsreferat von Nicole Dubilier vom Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie, diskutiert diese mit der Bremer Wissenschaftssenatorin Eva Quante-Brandt, dem Rektor der Universität Bremen, Bernd Scholz-Reiter, sowie mit Michael Schulz, Direktor des MARUM. Es moderiert János Kereszti von Radio Bremen.

Das Länderforum findet am 17. Oktober um 19 Uhr im Haus der Wissenschaft, Olbers-Saal (1. OG), Sandstr. 4/5, 28195 Bremen statt.

Der Eintritt ist frei! Eine Anmeldung wird erbeten unter: Tel. 089 2108 1668 oder forum@gv.mpg.de

Weitere Informationen unter:

https://www.mpg.de/10713969/max-planck-laenderforum-zu-gast-in-bremen

Das könnte Sie auch interessieren

Rangliste der Bundesliga-Torhüter

Rangliste der Bundesliga-Torhüter

Hundeschwimmen im Ronululu

Hundeschwimmen im Ronululu

"Rainbow Gospelsingers" in Bassum

"Rainbow Gospelsingers" in Bassum

Merkel will mit Grünen und FDP sprechen - und mit der SPD

Merkel will mit Grünen und FDP sprechen - und mit der SPD

Meistgelesene Artikel

23-Jähriger durch Tritte gegen den Kopf schwer verletzt

23-Jähriger durch Tritte gegen den Kopf schwer verletzt

Margaretha Meinders: Heldin auf hoher See

Margaretha Meinders: Heldin auf hoher See

12-Jähriger wird von fünf Jugendlichen ausgeraubt

12-Jähriger wird von fünf Jugendlichen ausgeraubt

42-Jährige vom Bus erfasst und schwer verletzt

42-Jährige vom Bus erfasst und schwer verletzt

Kommentare