Coronavirus-Zahlen steigen

Kurzes Vergnügen: Bremer „Freipaak“ ab sofort dicht

Fahrspaß: Im „Freipaak“ wird auch ein Kettenkarussell aufgebaut.
+
Fahrspaß: Im „Freipaak“ wird auch ein Kettenkarussell aufgebaut.

Herbstzeit ist in Bremen Freimarkt-Zeit. Doch nicht so 2020. Dieses Jahr gibt es wegen der Corona-Pandemie einen „Freipaak“ – der nur nach ein paar Tagen schließen musste.

Update, 13. Oktober: Seit Beginn der Woche steht fest, dass auch der Kleine Freimarkt in der Innenstadt vorerst nicht stattfinden wird. Aufgrund der hohen Infektionszahlen in der Stadtgemeinde Bremen wurde die Veranstaltung, die am Freitag beginnen sollte, vorerst abgesagt. Sollte sich der 7-Tage-Inzidenz- unter dem Grenzwert von 50 stabilisieren, sei eine später beginnende Durchführung der Veranstaltung jedoch nicht auszuschließen, wie dem Internetauftritt des Freimarkts zu entnehmen ist.

Update, 7. Oktober: Traurige Nachricht: Aufgrund der gestiegenen Corona-Zahlen hat der Freipaak in Bremen seit Mittwochnachmittag geschlossen. Das teilen die Veranstalter auf der offiziellen Facebook-Seite „Bremer Freimarkt“ mit.

Originaltext, 18. September: Bremen – Es ist ein Herbst der abgesagten Volksfeste: Keine Wiesn in München, kein Wasen in Stuttgart. Und auch kein Freimarkt in Bremen. Das Coronavirus fordert seinen Tribut. Und bringt auch die Schausteller an den Rand des Ruins.

Ersatzformate ersetzen die Riesengaudi. In Bruchhausen-Vilsen, in Vechta, in Oldenburg und eben auch an der Weser. „Light-Formate“ sind angesagt. Abgespeckte Versionen. Familienfeste statt Mega-Rummel. Der Bremer Senat hat die Weichen für einen „temporären Freizeitpark“ mit strengen Hygieneregeln und anderen Pandemie-Auflagen auf der Bürgerweide gestellt. Ohne Festzelte, ohne Alkoholausschank. Und die Schausteller sind nach kurzem Murren auf den Zug aufgesprungen.

Die Veranstaltungsgesellschaft Bremer Schausteller (VBS) organisiert ein vierwöchiges Vergnügen auf einer eingezäunten Teilfläche der Bürgerweide. Der familienfreundliche Jahrmarkt heißt typische bremisch „Ischa Freipaak“. Und natürlich sind die Bremer Stadtmusikanten die Werbeträger auf dem bunten Logo.

FreipaakAlle Fakten auf einen Blick
Zeitraum:2. Oktober bis 1. November
Öffnungszeiten:Montags bis sonnabends von 13 bis 22 Uhr; Sonntags von 12 bis 21 Uhr
Eintritt1 Euro

„Ischa Freipaak“: Stadtmusikanten als Werbeträger

Der „Freipaak“ läuft von Freitag, 2. Oktober, bis Sonntag, 1. November. 100 Schausteller sind dabei (normal sind auf dem Freimarkt mehr als 300) und belegen gut 60.000 Quadratmeter Fläche (üblich sind 100.000) auf der Bürgerweide. 6000 Besucher dürfen sich zeitgleich im Freizeitpark aufhalten. „Es ist wichtig, die Schausteller wieder an den Stecker zu bekommen“, sagte Susanne Keuneke, Vorsitzende des Vereins der Schausteller. Der Freimarktsumzug und die Freimarktspartys in  Halle 7 sind längst abgesagt worden.

Jahrmarkt-Freunde können sich auf Klassiker wie den „Break Dancer“ und die Achterbahn „Wilde Maus“ freuen, eine Runde im Kettenkarussell und in der Geisterbahn drehen. Auch Riesenrad, Wildwasserbahn und Autoscooter sind mit dabei. Dazu kommen sieben Kinderkarussells, heißt es. Und auch für Gaumenfreuden sei gesorgt, sagen die Schausteller. Es gibt Eis, Mandeln und Zuckerwaren aller Art, Bratwurst, Fischbrötchen, Kartoffelpuffer und Maiskolben, Kaffee, Tee und Limo. Alkohol wird im „Freipaak“ nicht ausgeschenkt. Diese Bedingung haben die Schausteller geschluckt, weil ihnen im Gegenzug ein „fast normaler“ Weihnachtsmarkt mit Glühweinausschank zugesichert wurde. Umweltsenatorin und Bürgermeisterin Maike Schaefer (Grüne) sagte, der Alkoholausschank berge ein „zu hohes Risiko“. Der Senat trage die Verantwortung für Gesundheit der gesamten Bevölkerung: „Einen Corona-Ausbruch können wir uns nicht leisten.“

„Break Dancer“ und „Wilde Maus“ beim Bremer Freipaak mit dabei

Die Rummelbesucher müssen sich ihrerseits an strenge Regularien halten. So gibt es zwei Eingänge an der Theodor-Heuss-Allee gegenüber dem Hauptbahnhof sowie auf der Findorff-Seite. Voraussetzung für den Bummel durch den „Freipaak“ sei die Hinterlegung der Kontaktdaten für eine mögliche Nachverfolgung, sollte sich das Infektionsgeschehen verstärken, heißt es. Das Registrierungsformular wird als PDF zum Download im Internet zur Verfügung gestellt, so dass es schon ausgefüllt zum Einlass mitgebracht werden kann. Das Formular muss übrigens in zweifacher Ausführung ausgefüllt werden – eine Seite soll beim Einlass, die zweite beim Verlassen des Geländes abgegeben werden. Vor Ort besteht auch die Möglichkeit, sich zu registrieren. In Wartebereichen sowie an den Ein- und Ausgängen besteht Maskenpflicht.

Eintritt und Öffnungszeiten beim Freipaak Bremen

Der „Freipaak“ öffnet montags bis sonnabends von 13 bis 22 Uhr und sonntags von 12 bis 21 Uhr. Der Eintritt aufs Gelände kostet einen Euro. Für Kinder im Alter bis zu sechs Jahren ist er frei. Karussells, Achter- und Geisterbahnen legen ihre Preise individuell fest.  

Infos und Hinweise zum Hygienekonzept unter www.ischa-freipaak.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Meistgelesene Artikel

Coronavirus in Bremen: Schulbeginn am Montag – Maskenpflicht im Unterricht

Coronavirus in Bremen: Schulbeginn am Montag – Maskenpflicht im Unterricht

Coronavirus in Bremen: Schulbeginn am Montag – Maskenpflicht im Unterricht
Bremer Freipaak bleibt dicht - Schausteller verlieren vor Gericht

Bremer Freipaak bleibt dicht - Schausteller verlieren vor Gericht

Bremer Freipaak bleibt dicht - Schausteller verlieren vor Gericht
„Drive für die Bremer Innenstadt“

„Drive für die Bremer Innenstadt“

„Drive für die Bremer Innenstadt“
„Die Frau ganz und gar im Mittelpunkt“

„Die Frau ganz und gar im Mittelpunkt“

„Die Frau ganz und gar im Mittelpunkt“

Kommentare