Weniger Umschlag in Wilhelmshaven

Eurogate steigert Ergebnis

+
Kurz nach dem Anlegen des weltgrößten Containerschiffes, die "MSC Oscar" am 7. März 2015 an der Pier des JadeWeserPorts in Wilhelmshaven werden von dem Megafrachter die ersten Container entladen.

Bremen - Trotz anhaltender Schifffahrtskrise hat das Containerumschlagsunternehmen Eurogate 2016 ein stabiles Geschäftsjahr verzeichnet.

Der Jahresüberschuss des Unternehmens, das inzwischen zwölf Terminals in sechs Ländern betreibt, stieg im Vergleich zu 2015 um 3,3 Prozent auf 75,9 Millionen Euro. Der Umsatz legte um 8,1 Prozent auf 639,4 Millionen Euro zu, wie Eurogate am Donnerstag in Bremen mitteilte.

Eurogate ist auch Betreiber des Container-Terminals am JadeWeserPort in Wilhelmshaven, wo 2016 rund 482 000 TEU über die Kaikanten gingen. Das war ein Plus von 13 Prozent im Vergleich zu 2015. 

Die Vorsitzenden von Eurogate, Michael Blach und Thomas Eckelmann und Marcel Egger (v. l.), Mitglied der Gruppengeschäftsführung Eurogate, geben in Bremen eine Pressekonferenz.

Damit ist Deutschlands einziger Tiefseehafen allerdings noch weit von seinem Ziel entfernt, jährlich 2,7 Millionen TEU umzuschlagen. Im ersten Quartal sackte dort der Umschlag um 39,2 Prozent ein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Was die Hotelmarken der Veranstalter bieten

Was die Hotelmarken der Veranstalter bieten

Der Montag beim Schützenfest in Twistringen

Der Montag beim Schützenfest in Twistringen

Meistgelesene Artikel

Schwer verletzt: 33-Jähriger von Straßenbahn erfasst

Schwer verletzt: 33-Jähriger von Straßenbahn erfasst

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Bremer Freimarkt: Eilantrag gegen die „Königsalm“

Bremer Freimarkt: Eilantrag gegen die „Königsalm“

De fofftig Penns und Flowin Immo treten bei der Breminale auf

De fofftig Penns und Flowin Immo treten bei der Breminale auf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.