1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bremen

Bremer Bürgerpark-Tombola steigert ihren Umsatz

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Kuzaj

Kommentare

Einen grünen Opel Mokka gewann Tombola-Kunde Volker Hellbusch (l.) beim Loskauf in der Berliner Freiheit (Vahr). Zur Übergabe kamen Bernhard Linn (Mitte), Dello-Niederlassungsleiter Bremen und Syke, und Centermanager Frank Springer.
Einen grünen Opel Mokka gewann Tombola-Kunde Volker Hellbusch (l.) beim Loskauf in der Berliner Freiheit (Vahr). Zur Übergabe kamen Bernhard Linn (Mitte), Dello-Niederlassungsleiter Bremen und Syke, und Center-Manager Frank Springer. © Martin Rospek

Bremen – Die Bundesliga-Saison geht auf ihr entscheidendes Ende zu, die Tombola-Saison ist bereits vorbei, da sind alle wesentlichen Entscheidungen gefallen. Und was soll man sagen? Das Bürgerpark-Tombola-Team um Geschäftsführer Dietmar Hoppe dankt allen Bremern und Buten-Bremern (sprich: Umland-Bürgern) „für das gezeigte Engagement“, wie es im Tombola-Headquarter in der Baumwollbörse hieß. Denn es war eine Erfolgs-Saison!

Nachdem die letzten Lose der 2022er-Saison auf dem Liebfrauenkirchhof in der Bremer Innenstadt, auf dem Bahnhofsvorplatz und via „Tombomobil“ im privat finanzierten Bürgerpark selbst verkauft worden waren, zählte Hoppe durch. Und was dabei herauskam, das zauberte ihm ein Lächeln ins Gesicht. Es sei ein „starkes Ergebnis“, so Hoppe zu unserer Zeitung.

Nach dem Rekordumsatz von 1.194.200 Euro in der Saison 2019 hatte die Lotterie, die als wichtiger Pfeiler der Parkfinanzierung gilt, in den beiden folgenden Jahren wegen Corona und der Lockdown-Maßnahmen Einbußen hinnehmen müssen: 2020 sank der Umsatz auf 767.800 Euro, 2021 gar auf 521.600 Euro. „Die diesjährige Saison führte wieder in die Erfolgsspur zurück“, so Hoppe. Trotz „erneut schwieriger Rahmenbedingungen“ (Krieg!) sei der Tombola-Umsatz „unerwartet auf 969.600 Euro gesteigert“ worden. Am Reingewinn werden neben dem Bürgerpark in diesem Jahr auch der Stadtgarten Vegesack, der Achterdiekpark und der „Förderkreis Overnigelant“ (Oberneuland) beteiligt.

Werder-Spieler Veljkovic als „Glücksfee“

Apropos Beteiligung. Loskäufer haben bei der Tombola stets eine zweite Chance. Wer sein Los, auch wenn er damit zunächst nichts gewonnen hat, aufbewahrt, kann nach Tombola-Schluss doch noch damit gewinnen. Dann nämlich werden noch einmal 5.000 Euro ausgespielt. Genauer: Es wird eine Kontrollnummer gezogen, und das Los mit dieser Nummer gewinnt das Geld, das die Heizungsexperten von HWT Hansen (Oyten) gestiftet haben.

Werder-Spieler Milos Veljkovic hat als „Glücksfee“ kurz vor Tombola-Schluss die Nummer gezogen, die wir hier ohne Gewähr nennen. Gezogen wurden Nummern aus der 1. Lotterie. „Als Hauptgewinn-Nummer wurde die 008.151 ermittelt“, so das Tombola-Team. Und: „Die erste Ersatznummer lautet 014.536, die zweite Ersatznummer ist die 002.520.“ Der Gewinnanspruch erlischt am 22. Mai 2022, deshalb sollten sich auch die Besitzer der beiden Ersatznummern innerhalb dieser Frist bei der Bürgerpark-Tombola melden – zum Beispiel unter info@buergerpark-tombola.de.

Auch interessant

Kommentare