Bremens Regierungschef würdigt Verdienste von Helmut Schmidt

+
Altkanzler Helmut Schmidt (SPD). Foto: Rainer Jensen/Archiv

Bremen - Bremens Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) hat den am Dienstag gestorbenen Altbundeskanzler Helmut Schmidt (SPD) als großen Staatsmann gewürdigt.

"Sein Rat und seine Einschätzung zu wichtigen politischen Fragen unserer Zeit waren auch noch im hohen Alter von vielen gefragt und international viel beachtet", sagte Sieling laut Mitteilung. Schmidt habe eine besondere Beziehung zu Bremen gehabt, hieß es. Im Rathaus der Hansestadt habe er 1978 als EU-Ratspräsident europäische Geschichte geschrieben, als er gemeinsam mit Valéry Giscard d’Estaing bei einem EU-Gipfel die Einführung eines Europäischen Währungssystems plante. "Helmut Schmidt war bis zuletzt häufiger Gast in Bremen - auch in stillen privaten Besuchen." Im Rathaus soll von Mittwochvormittag an ein Kondolenzbuch ausliegen.

dpa

Mehr zum Thema:

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr rettet drei Menschen aus brennendem Wohnhaus

Feuerwehr rettet drei Menschen aus brennendem Wohnhaus

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Kommentare