100er-Marke geknackt

Bremens Corona-Paradoxon: Erst Impf-Meister, jetzt höchste Inzidenz

Ein Mann fotografiert den Esel der Bremer Stadtmusikanten, dem eine Schutzmaske aufgesetzt wurde
+
Erst Impf-Meister, jetzt höchste Inzidenz. Die Gründe für Bremens Corona-Dilemma sind vielfältig.

Experten stehen vor einem Rätsel: Trotz der höchsten Impfquote bundesweit explodiert im kleinsten Bundesland Deutschlands jetzt wieder die Inzidenz. Woran liegt das?

Bremen – Die Schlagzeilen waren da: „Bremen ist weiterhin Impf-Meister“. „Erstes Bundesland mit Impfquote über 50 Prozent“. Ganz Deutschland blickte auf die Impferfolge des kleinen Bremens. Und noch immer gilt der Stadtstaat als bundesweites Vorbild in Sachen Impfungen: 78,6 Prozent der Bremer sind durchgeimpft. Das hat kein anderes Bundesland bislang vollbracht.

Bundesland:Bremen
Fläche:419,4 km²
Bevölkerung:682.986 (2019)
Hauptstadt:Bremen

Maßgeblich für den Erfolg war eine Mischung aus geschickten Maßnahmen der rot-rot-grünen Landes-Regierung. Sie machte der Bevölkerung zahlreiche niedrigschwellige Impf-Angebote: etwa mit mobilen Teams in sozialen Brennpunkten, temporären Impfzentren oder auch Aktionen in Einkaufszentren alá Belohnung für Spritze gegen Corona.

Inzidenz-Inferno trotz Impferfolg: Was hat Bremen falsch gemacht?

Auch eine gezielte Informationskampagne trug einen großen Teil dazu bei. Menschen mit hoher Impfpriorität erhielten direkt zum Start Post mit Termincodes zu möglichen Impf-Terminen. Das machte die erste Vakzin-Vergabe innerhalb weniger Tage möglich. Zudem wurden die Impfkampagne in sieben Sprachen für alle Bremer Bürger übersetzt.

Alles lief gut, das Bundesland machte immer weiter Öffnungsschritte, liebäugelt mittlerweile auch mit 2G in Bremen. Doch nun das: Das Robert-Koch-Institut wies am Dienstag, 28. September 2021, eine Sieben-Tage-Inzidenz von 112,8 für Bremen aus. Trauriger deutscher Spitzenwert. Wie konnte das passieren?

Impf-Meister und Inzidenz-Spitzenreiter: Daran könnte es liegen

Die Bremer Gesundheitsbehörde war für eine Stellungnahme bislang nicht zu erreichen, doch mehrere Experten haben sich mittlerweile an Erklärungen zum „Bremer Corona-Paradoxon“ versucht.

So auch Hajo Zeeb. Der Epidemiologe am Leibniz-Institut sieht einen möglichen Grund für die massive Schlucht zwischen hoher Inzidenz und hoher Impfquote an der geografischen Lage Bremens. Denn ein Teil des Bundeslandes liegt an einem Hafen – Bremerhaven.

Inzidenz in Bremen explodiert: Was hat Bremerhaven damit zu tun?

In der 113.000-Einwohner-Stadt an der Nordsee explodiert die Inzidenz seit geraumer Zeit. 243,9 – auch das ist deutscher Höchstwert. Wissenschaftler Zeeb hat eine Vermutung, woran das liegen könnte: „In Bremerhaven sind viele Seeleute aus verschiedenen Ländern unterwegs, die sich in Kneipen und anderswo unter die Leute mischen“, sagte er dem „Stern“.

So sorgte etwa ein Corona-Ausbruch auf einem Kreuzfahrtschiff für steigende Infektions-Zahlen. Obwohl die Stadt als Folge draus Ausbrüche am Hafen nicht mehr in die Inzidenz-Gesamtberechnung mit einfließen lassen will, kann sich das Virus so dennoch weiter unter der Bevölkerung vermehren.

Doch das Bremer Infektions-Inferno kann nicht nur anhand der Hafenlage erklärt werden. Zudem: Auch Städte wie Hamburg haben einen Hafen – doch dort liegt die Inzidenz am Dienstag, 28. September 2021, bei 54,1. Ungefähr ein Fünftel der Bremerhavener Inzidenz.

Corona in Bremen: Impf-Durchbrüche könnten ein Grund sein

Ein weiterer Grund für Bremens Covid-19-Dilemma könnte in der nachlassenden Impfwirkung liegen. Laut dem Virologen Andreas Dotzauer steigt die Zahl der Impf-Durchbrüche. Gegenüber dem Regionalmagazin „Buten un Binnen“ sagte er, dass der Anteil bei den Jüngeren von 0,1 auf 0,3 Prozent gestiegen sei.

Innerhalb der älteren Bevölkerung sei der Anteil auf sogar über 3 Prozent hochgeschnellt. Virologe Dotzauer sieht die Ursache im Sicherheitsgefühl, das viele durch die Impfung hätten. Dadurch würden manche die geltenden Corona-Regeln missachten. Dotzauer empfiehlt Drittimpfungen für Über-60-Jährige. Damit ist Bremen bereits gestartet.

Bremens Stadtsprecher: Reiserückkehrer haben die Inzidenz hochgetrieben

Ebenfalls bei „Buten un Binnen“ erklärte der Sprecher der Stadt Bremen, Volker Heigenmooser, dass die viele Reiserückkehrer für einen Infektions-Anstieg gesorgt hätten. Obwohl die Sommerferien bereits seit dem 1. September vorbei sind, könnten sich dadurch Infektionsketten gebildet haben.

Zumal gehe ein Großteil der Infektionen auf 6- bis 9-Jährige zurück, sagte ein Sprecher der Gesundheitsbehörde gegenüber „Buten un Binnen“. Bei dieser Gruppe lage die Inzidenz vor einer Woche bei 374. Kinder können bislang nicht geimpft werden – nicht nur in Bremen. Biontech will bald die Impfstoff-Zulassung für Kinder beantragen.

Bremen setzt nicht mehr ausschließlich auf Sieben-Tage-Inzidenz

Über allem schwebt aber noch eine andere Frage: Schon lange haben Experten angezweifelt, ob die Sieben-Tage-Inzidenz als alleiniger Haupt-Richtwert in der Pandemie gelten sollte. Auch Bremen hat sich mittlerweile von diesem Ein-Werte-Modell verabschiedet – und zieht zur Bewertung der Covid-19-Lage andere Messzahlen heran.

Der neue Corona-Stufenplan des Landes fußt neben der Inzidenz der Neuinfektionen auf der Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz als Leit-Indikator. Der Wert beschreibt die Anzahl der Menschen, die in den vergangenen sieben Tage wegen eines schweren Verlaufs einer Covid-19-Erkrankung stationär behandelt werden müssen.

Und die Zahl liegt laut der Bremer Gesundheitsbehörde am Montag, 27. September 2021, bei 36 Menschen in der Stadt Bremen. 12 davon liegen auf der Intensivstation. In Bremerhaven sind es am selben Tag 13 Patienten, die stationär versorgt werden, acht davon intensiv. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Bremerhaven: Trio bricht in Schule ein – Polizei umstellt Gebäude

Bremerhaven: Trio bricht in Schule ein – Polizei umstellt Gebäude

Bremerhaven: Trio bricht in Schule ein – Polizei umstellt Gebäude
Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und wichtige Fakten

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und wichtige Fakten

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und wichtige Fakten
Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten
Bremen: Farbbombe zerstört Kunst

Bremen: Farbbombe zerstört Kunst

Bremen: Farbbombe zerstört Kunst

Kommentare