Mitgliedschaft in der kurdischen Partei

Zwei PKK-Funktionäre verhaftet

Bremen - Die Polizei hat in Bremen und Berlin zwei Männer verhaftet, weil sie Mitglied in der verbotenen kurdischen Untergrundorganisation PKK sein sollen.

Ein 52-jähriger Mann wurde am Montagnachmittag in Bremen und ein 36-jähriger Mann am Dienstagvormittag in seiner Wohnung in Berlin-Friedrichshain gefasst, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Der erste Mann soll ein sogenannter Gebietsverantwortlicher der PKK in Bremen sein, der zweite soll Geld durch Erpressung von Geschäftsleuten und anderen Menschen beschafft haben. Die Berliner Generalstaatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei ermittelten mehrere Monate lang.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Eröffnung der Jazzahead 

Eröffnung der Jazzahead 

Meistgelesene Artikel

Bremen bekommt Hybridspeicher

Bremen bekommt Hybridspeicher

"Lili" wechselt nach Holland

"Lili" wechselt nach Holland

Leichenschau: Senat beschließt Gesetzentwurf

Leichenschau: Senat beschließt Gesetzentwurf

„Straßenbahnlinie 1 wirtschaftlich sinnvoll“

„Straßenbahnlinie 1 wirtschaftlich sinnvoll“

Kommentare