Jugendliche gehen auf 17-Jährigen los / Polizei sucht Zeugen

Bremen: Zoff an Haltestelle

Jugendliche sind an einer Haltestelle in Bremen auf einen 17-Jährigen losgegangen.
+
Jugendliche sind an einer Haltestelle in Bremen auf einen 17-Jährigen losgegangen.

Bremen – In der Bremer Überseestadt ist am Sonntagabend gegen 18 Uhr eine größere Gruppe Jugendlicher auf einen 17-Jährigen losgegangen. Er wurde leicht verletzt, berichtete die Polizei am Montag.

Den Angaben zufolge wartete der 17-Jährige an der Haltestelle Silbermannstraße auf den Bus, als sich ihm einige Jungen näherten. Zwei setzten sich dicht neben ihn auf die Bank, wodurch sich der Jugendliche aufgrund der Corona-Pandemie bedrängt fühlte und das auch sagte, so am Montag eine Polizeisprecherin. Daraufhin entriss ein Junge ihm seinen Rucksack und schlug ihm ins Gesicht. Der 17-Jährige ging zu Boden und versuchte, weitere Schläge und Tritte gegen seinen Kopf abzuwehren.

Zoff an Bremer Haltestelle: Täter flüchten im Bus

Die gesamte Angreifer-Truppe fuhr dann mit dem Bus der Linie 26 davon und ließ den 17-Jährigen verletzt zurück, berichtete die Polizeisprecherin weiter.

Die Ermittler suchen nun Zeugen. Der Haupttäter soll 16 bis 18 Jahre alt, 1,70 Meter bis 1,80 Meter groß sein und eine dunkle Hautfarbe haben. Er trug einen grünen Hoodie, eine dunkle Hose sowie dunkle Turnschuhe mit einer hellen Sohle, heißt es.

Die Bremer Polizei bittet Zeugen, sich unter Telefon 0421/362-3888 an den Kriminaldauerdienst zu wenden.  gn

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

Die heilende Kraft der Aloe vera

Die heilende Kraft der Aloe vera

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Meistgelesene Artikel

Knapp 400 Trauernde auf Beerdigung in Bremen: Polizei im Corona-Einsatz

Knapp 400 Trauernde auf Beerdigung in Bremen: Polizei im Corona-Einsatz

Knapp 400 Trauernde auf Beerdigung in Bremen: Polizei im Corona-Einsatz
Möbelriese Höffner kommt 2022 nach Bremen

Möbelriese Höffner kommt 2022 nach Bremen

Möbelriese Höffner kommt 2022 nach Bremen
Sexistische Übergriffe bei der Bremer Feuerwehr: „Falsch verstandener Korpsgeist“

Sexistische Übergriffe bei der Bremer Feuerwehr: „Falsch verstandener Korpsgeist“

Sexistische Übergriffe bei der Bremer Feuerwehr: „Falsch verstandener Korpsgeist“
Volksverhetzung: Geldstrafe für Pastor Olaf Latzel

Volksverhetzung: Geldstrafe für Pastor Olaf Latzel

Volksverhetzung: Geldstrafe für Pastor Olaf Latzel

Kommentare