Hansestadt will attraktiver werden

Bremen zahlt 150 Euro Begrüßungsgeld für Azubis

Bremen - Auszubildende, die neu nach Bremen ziehen, können künftig mit einem Begrüßungsgeld von 150 Euro rechnen. Damit werde auch die Hoffnung verbunden, dass sie nach ihrer Ausbildung in Bremen blieben, begründete Wirtschaftssenator Martin Günthner (SPD) am Freitag den Schritt.

Bislang gab es das Begrüßungsgeld nur für Studenten, die ihren Erstwohnsitz in Bremen anmelden. Die neue Regel gilt nun auch für Ausbildungsverhältnisse, die nach dem 5. April 2017 begannen. 

Voraussetzung ist ein neu angemeldeter Erstwohnsitz in Bremen oder Bremerhaven, eine bestandene Probezeit und eine Mindestwohnsitzdauer in Bremen von 12 Monaten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis/Martin Schutt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London

Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London

Bremen von A bis Z: O wie Oktoberfest

Bremen von A bis Z: O wie Oktoberfest

Urlaub in Venedig: Das sind die absoluten Highlights der Lagunenstadt

Urlaub in Venedig: Das sind die absoluten Highlights der Lagunenstadt

Meistgelesene Artikel

Starkregen in Bremen-Nord: Sämtliche Feuerwehren im Einsatz

Starkregen in Bremen-Nord: Sämtliche Feuerwehren im Einsatz

Raubüberfall auf Supermarkt in Bremer Neustadt

Raubüberfall auf Supermarkt in Bremer Neustadt

900 Sportler starten beim „City-Triathlon“

900 Sportler starten beim „City-Triathlon“

Sexuelle Übergriffe bei „Bremen Olé“ auf der Bürgerweide

Sexuelle Übergriffe bei „Bremen Olé“ auf der Bürgerweide

Kommentare