Unfall-Fahrer flüchtet / Polizei sucht Zeugen

13-Jähriger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Bremen - Ein 13-jähriger Junge ist am Freitag bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt worden. Er wurde auf seinem Fahrrad von einem Auto frontal erfasst, etwa 15 Meter durch die Luft geschleudert und erlitt schwere Kopfverletzungen.

Der Junge wollte mit seinem Rad von der Konrad-Adenauer-Allee kommend die Julius-Brecht-Allee bei Grünlicht in Richtung Beneckendorffallee überqueren. Als das Kind sich mitten auf der Fahrbahn befand, wurde es von einem Auto frontal erfasst, der von der Julius-Brecht-Allee kommend geradeaus in die Steubenstraße fuhr. Der Fahrer überholte die bei Rot wartenden anderen Autos auf der Linksabbiegerspur und fuhr trotz Rotlichts geradeaus weiter.

Das Kind wurde etwa 15 Meter durch die Luft geschleudert und erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen. Der Unfall-Fahrer hielt, stieg zusammen mit seinem Beifahrer aus und sah sich das Kind an. Anstatt sich um den Schwerverletzten zu kümmern, liefen beide zu ihrem Auto zurück und flüchteten in Richtung Stresemannstraße.

Flüchtiger Fahrer wird gesucht

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Wagen blieb bislang erfolglos. Bei dem flüchtigen Wagen handelt es sich um einen silberfarbenen Opel Astra mit dem Kennzeichen HB-BA 351. Der Fahrer wird auf etwa 35 bis45 Jahre alt geschätzt.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Verbleib des Autos machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrsbereitschaft der Polizei Bremen unter der Telefonnummer 04 21-3 62-1 48 50 zu melden.

Bei der Unfallaufnahme, an der insgesamt sieben Streifenwagen, ein Rettungs- und ein Notarztwagen eingesetzt waren, kam es dann noch zu einem Zwischenfall, als sich ein erboster Verkehrsteilnehmer lautstark bei den eingesetzten Polizeibeamten darüber beschwerte, dass die Kreuzung für den Verkehr gesperrt war.

Erst als ihm eine Auszeit in einer Polizeizelle angedroht wurde, war er bereit, mit seinem Auto einen alternativen Weg zu wählen.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht

Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht

Kein Scherz: Modisch ist, wer Jeans trägt

Kein Scherz: Modisch ist, wer Jeans trägt

Für Jung und Alt - Autotreffen und Events der Saison

Für Jung und Alt - Autotreffen und Events der Saison

Neue Games: Rasen mit Mario und Reisen ins Unterbewusstsein

Neue Games: Rasen mit Mario und Reisen ins Unterbewusstsein

Meistgelesene Artikel

„Drivo“: Ein smarter Beifahrer

„Drivo“: Ein smarter Beifahrer

Kleines Teil, große Wirkung

Kleines Teil, große Wirkung

Abgeflext und abgeschleppt

Abgeflext und abgeschleppt

Stück für Stück zurück

Stück für Stück zurück

Kommentare