Bremen will gegen Schrottimmobilien vorgehen

+
Bremens Umweltsenator Joachim Lohse.

Bremen - Bremen und Nordrhein-Westfalen wollen Besitzer von verwahrlosten Immobilien in die Pflicht nehmen. Sie sollen entweder sanieren oder sich an den Kosten eines zwangsweisen Abrisses beteiligen.

Eine entsprechende Änderung des Baugesetzbuches wollen beide Länder in den Bundesrat einbringen, kündigte Bremens Bausenator Joachim Lohse (Grüne) am Freitag an. Modernisierung und Instandsetzung seien oft unrentabel und würden daher von den Eigentümern unterlassen. Der Abriss der Schrottimmobilie stelle häufig die letzte Lösung dar. Der Vorschlag sieht vor, dass die bisherige Duldungspflicht in Paragraf 179 Baugesetzbuch zu einem Handlungsgebot an den Eigentümer wird. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neuengland is(s)t mehr als Clam Chowder

Neuengland is(s)t mehr als Clam Chowder

Was mit dem Alkohol im Essen passiert

Was mit dem Alkohol im Essen passiert

Der Renault Captur zeigt Sinn fürs Praktische

Der Renault Captur zeigt Sinn fürs Praktische

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Meistgelesene Artikel

Immobilienfirmen im Visier: Mäurer kritisiert Anschläge scharf

Immobilienfirmen im Visier: Mäurer kritisiert Anschläge scharf

Da ist noch was zu retten: Lesumbrücke auf der A27 wird saniert

Da ist noch was zu retten: Lesumbrücke auf der A27 wird saniert

Atze Schröder kommt nach Bremen - und verrät Details über seine neue Show

Atze Schröder kommt nach Bremen - und verrät Details über seine neue Show

Bus- und Bahnfahrten im VBN bald teurer - aber nicht alle Kunden sind betroffen

Bus- und Bahnfahrten im VBN bald teurer - aber nicht alle Kunden sind betroffen

Kommentare