Fünfmal Zoff in einer Woche

Immer wieder Streit am Bremer Hauptbahnhof

Der Bremer Hauptbahnhof, für Reisende das Tor zur Stadt. Trotz starker Polizeipräsenz gibt es hier immer wieder Auseinandersetzungen.
+
Der Bremer Hauptbahnhof, für Reisende das Tor zur Stadt. Trotz starker Polizeipräsenz gibt es hier immer wieder Auseinandersetzungen.

Fünf Auseinandersetzungen mit zum Teil Schwerverletzten hat die Polizei in dieser Woche am Bremer Hauptbahnhof gemeldet. Was will die Stadt tun?

Bremen – Immer wieder der Bremer Hauptbahnhof: Fünf Auseinandersetzungen mit zum Teil Schwerverletzten hat die Polizei in dieser Woche gemeldet – und die Woche ist noch nicht vorbei. Seit Monaten sieht es ähnlich aus. Dass Polizei und Bundespolizei in einer neuen Wache vor Ort sind, starke Präsenz gezeigt wird, Videokameras im und vor dem Bahnhof stehen, das scheint einige überhaupt nicht zu interessieren, zumal ihnen kaum oder wenig Konsequenzen drohen.

Jüngster Vorfall in der Nacht zu Freitag: Zwei junge Männer, 19 und 24 Jahre alt, gerieten kurz vor Mitternacht an den Straßenbahngleisen auf dem Bahnhofsvorplatz aneinander, berichtete Polizeisprecher Nils Matthiesen. Der Jüngere soll dann auf den Älteren eingestochen haben und weggelaufen sein. Mit Hilfe der Videoleitstelle wurde ein 19-jähriger Tunesier als Verdächtiger identifiziert und kurz darauf in der nahen Birkenstraße gefasst. Die Polizei führt ihn als Intensivtäter, hieß es. Der 24-Jährige kam mit schweren Stichverletzungen in ein Krankenhaus.

Bremer Hauptbahnhof: Mann beißt Polizistin

Am Donnerstag kurz vor 18 Uhr soll sich ein 31-Jähriger mit einem anderen Mann auf dem Bahnhofsvorplatz gestritten haben. Dabei soll der 31-Jährige seinen Kontrahenten mit einem Messer bedroht haben, berichtete Polizeisprecherin Jagoda Matic. Mitarbeiter des Ordnungsamtes – auch die sind neben Polizei vor Ort – griffen ein, der Unbekannte flüchtete. Der 31-Jährige wehrte sich laut Matic massiv gegen die Maßnahmen der alarmierten Polizei. Er, so die Sprecherin, schrie und trat unter anderem einen Mitarbeiter des Ordnungsamtes. Polizisten legten ihm Handfesseln an und nahmen ihn vorläufig fest. Ihm Einsatzwagen soll er dann eine 24-jährige Polizistin in die Hand gebissen haben. Sie wurde ebenso verletzt wie der Ordnungsamtsmitarbeiter. Auf dem Revier stellte sich heraus, dass der 31-Jährige sich unerlaubt in Deutschland aufhielt.

Die Polizei sucht Zeugen. Der zweite beteiligte Mann soll 25 bis 35 Jahre alt und 1,70 Meter groß sein. Er hatte laut Polizei einen dunklen Teint und lockige kurze Haare. Bekleidet war er mit einer blauen Jeans und einem dunklen Oberteil. Hinweise an 0421/362-3888.

Polizei: „Wir können die Probleme allein nicht lösen“

Wie bewertet die Polizei die angespannte Lage am Bremer Hauptbahnhof, an dem nach massiver Kriminalität 2016 vieles getan wurde? Die Probleme dort könne die Polizei nicht alleine lösen, zumal im Sommer weitere Hotspots wie Viertel und Schlachte hinzugekommen seien, sagte auf Nachfrage Polizeisprecher Nils Matthiesen. Matthiesen: „Wir sind vernetzt mit verschiedenen Akteuren, wichtig sind behördenübergreifende Maßnahmen.“

Die Polizei Bremen habe ein Sicherheitskonzept für den Bahnhofsbereich mit einem Bündel von Maßnahmen, darunter uniformierte Präsenzstreifen, gemeinsam mit der Bundespolizei und dem Ordnungsamt. Hinzu kämen insbesondere zur Bekämpfung der Drogenkriminalität zivile Einsatzkräfte. Steigende Zahlen bei den Delikten führt er auch auf die neue Videoleitstelle zurück. „Damit haben wir eine hohe Kontrolldichte, so dass automatisch die Zahlen steigen, weil wir die Taten selbst mit Hilfe der Kameras entdecken“, so der Sprecher. Die Maßnahmen sollen weiter intensiviert werden, „um das subjektive Sicherheitsgefühl der Bevölkerung rund um den Bahnhof zu verbessern“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Meistgelesene Artikel

Bremen: 83-Jähriger überfährt Ehefrau – tot

Bremen: 83-Jähriger überfährt Ehefrau – tot

Bremen: 83-Jähriger überfährt Ehefrau – tot
Neue Corona-Verordnung in Bremen: 2G oder 3G – Was gilt in Bremen?

Neue Corona-Verordnung in Bremen: 2G oder 3G – Was gilt in Bremen?

Neue Corona-Verordnung in Bremen: 2G oder 3G – Was gilt in Bremen?
Grünes Licht vom Bremer Wirtschaftsressort für Freimarkt

Grünes Licht vom Bremer Wirtschaftsressort für Freimarkt

Grünes Licht vom Bremer Wirtschaftsressort für Freimarkt
Bremen: Elfjähriger baut Unfall mit Papas Benz

Bremen: Elfjähriger baut Unfall mit Papas Benz

Bremen: Elfjähriger baut Unfall mit Papas Benz

Kommentare