Update: Fahndungserfolg nach Hinweisen

Nach Messerangriff in Walle: Polizei nimmt Verdächtigen fest

+
Bremen Walle: Angreifer sticht in Gaststätte plötzlich auf 23-jährigen ein

Aus einem Gespräch entwickelt sich zwischen mehreren Männern ein Streit und schließlich eine Schlägerei. Dann sticht einer der Männer mit einem Messer zu und verletzt einen 23-Jährigen lebensgefährlich. Die Polizei konnte einen Tatverdächtigen festnehmen.

  • Bei einem Streit vor einer Kneipe in Bremen-Walle sticht ein Angreifer plötzlich mit einem Messer zu
  • Ein 23-jähriger wird lebensgefährlich verletzt
  • Polizei Bremen nimmt Tatverdächtigen fest

Update, 15. Juli

Nach dem Messerangriff in Walle am Sonntagmorgen hat die Polizei Bremen einen 38-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Zeugenhinweise und intensive Ermittlungen führten zu einem schnellen F ahndungserfolg

In der Nacht zu Montag nahmen Spezialkräfte einen 38-jährigen Bremer in seiner Wohnung in Bremen-Huchting fest. Die Staatsanwaltschaft Bremen hat Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt. Das teilt die Polizei am Montag mit.

Nach einem weiteren, unbekannten Tatverdächtigen wird weiterhin gefahndet.

Originalmeldung, 14. Juli

Bremen - Nach Angaben der Polizei stach ein unbekannter Mann in der Nacht auf Sonntag vor einer Gaststätte in Bremen-Walle auf einen 23-Jährigen ein. Der Angreifer flüchtete, der 23 Jahre alte Bremer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Bremen: Schlägerei in Gaststätte in Walle

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hielt sich der 23-Jährige zusammen mit seinem gleichaltrigen Bekannten vor einer Kneipe in der Elisabethstraße in Bremen auf. Der spätere mutmaßliche Angreifer und sein Begleiter kamen hinzu und unterhielten sich mit den beiden. Aus bisher ungeklärten Gründen entwickelte sich eine Schlägerei, bei der der Angreifer ein Messer einsetzte und auf den Bremer einstach. 

Bremen-Walle: Angreifer sticht mit Messer zu

Das Duo flüchtete, der 23 Jahre alte Mann wurde umgehend in die Notaufnahme gebracht. Sein Bekannter erlitt bei der Auseinandersetzung leichte Verletzungen und konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Polizei Bremen sucht Täter mit Messer

Die Täter wurden als etwa 35 Jahre alt und 175 Zentimeter groß beschrieben. Sie hatten einen dunklen Teint und trugen bei der Tatausführung schwarze Jacken. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu den Hintergründen und den Tätern laufen auf Hochtouren. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421 3623888 entgegen.

Weitere Nachrichten aus Niedersachsen und Bremen:

Eine temporeiche und filmreife Flucht lieferten sich in der Nacht zu Samstag zwei Männer in einem Opel Vectra. 

Bei einem Wildunfall im Landkreis Diepholz kam in der Nacht zum 14. Juli ein 20-jähriger Fahrer eines VW Polo in seinem brennenden Wrack ums Leben.

Nach der Vergewaltigung einer 55 Jahre alten Frau in Bremen suchen Polizei und Staatsanwaltschaft nun mit einem Fahndungsfoto öffentlich nach dem mutmaßlichen Täter.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Warum zu viele Smartphone-Anwendungen schaden

Warum zu viele Smartphone-Anwendungen schaden

Wandern an der Golden Gate von Altenbeken

Wandern an der Golden Gate von Altenbeken

Zwischen Stille und Lärm in Kalkutta

Zwischen Stille und Lärm in Kalkutta

Die Foto-Gegenbewegung zur Digitalisierung

Die Foto-Gegenbewegung zur Digitalisierung

Meistgelesene Artikel

„Ein extrem gefährlicher Mann“

„Ein extrem gefährlicher Mann“

Mutter belästigt: Streit zwischen zwei Männern endet mit Messerstich

Mutter belästigt: Streit zwischen zwei Männern endet mit Messerstich

Bremer AfD: Ehemaliger Bundespolizist zum neuen Landeschef gewählt

Bremer AfD: Ehemaliger Bundespolizist zum neuen Landeschef gewählt

Bremens Wohnzimmer wird saniert

Bremens Wohnzimmer wird saniert

Kommentare