Messerstecherei auf Bremer-Disco-Meile

Bremen - Bei einer Messerstecherei vor einer Bremer Disco sind vier Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, erlitt ein Beteiligter lebensgefährliche Verletzungen.

Am Samstag kam es in den frühen Morgenstunden im Bereich der Disco-Meile in der Bremer Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten. Im Verlauf dieser Konfrontation wurden vier Personen im Alter von 18 bis 26 Jahren durch Messerstiche verletzt. Der 26-Jährige zunächst lebensgefährlich. Mittlerweile ist er nach Angaben der Polizei außer Lebensgefahr.

Ein Tatverdächtiger im Alter von 20 Jahren wurde noch vor Ort festgenommen. Ein zweiter Mann konnte flüchten. Nach ersten Erkenntnissen war am frühen Samstagmorgen in der Innenstadt zwischen mehreren Kontrahenten ein heftiger Streit entbrannt. Nähere Einzelheiten zum Hintergrund teilte die Polizei zunächst nicht mit.

Die sogenannte Disco-Meile in Bremen ist ein Brennpunkt erhöhter Kriminalität und Gewalt, wo eine Waffenverbotszone eingerichtet wurde. Oft feiern Tausende auf der Disco-Meile bis in die frühen Morgenstunden, erhöhter Alkoholkonsum begünstigt dann nach Einschätzung der Behörden auch Gewalt.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter (0421)362-3888 in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Eine Kreuzung, viele Ansichten: Verkehrsader Am Brill soll sicherer werden

Eine Kreuzung, viele Ansichten: Verkehrsader Am Brill soll sicherer werden

Modemanufaktur „La Gitana“ schneidert und verkauft fair produzierte Kleider

Modemanufaktur „La Gitana“ schneidert und verkauft fair produzierte Kleider

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.