Zwei Leichtverletzte

Vier Unfälle auf der A27 am Donnerstag - Rettungsgasse blockiert

Bremen - Zu vier Autounfällen kam es Donnerstagnachmittag auf der A27. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt. Die Arbeit der Rettungskräfte wurde durch eine fehlende Rettungsgasse behindert.

Laut Polizei führte stockender Verkehr in Richtung Cuxhaven gegen 17 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Industriehäfen zu einem Auffahrunfall mit drei Autos. Daraufhin wurden zwei Fahrspuren gesperrt und es kam zu einem rund 15 Kilometer langen Rückstau. Fehler beim Spurwechsel und zu dichtes Auffahren führten zu drei weiteren Zusammenstößen mit zwei leicht verletzten Personen.

Bei der Anfahrt zu den Unfällen hatten die Einsatzkräfte erhebliche Probleme. So stand ein Fahrer mit seinem Auto direkt in der Rettungsgasse und behinderte den Streifenwagen. Ihn erwartet ein Bußgeld von 240 Euro und ein Monat Fahrverbot.

Die Polizei erinnert: Sobald Fahrzeuge auf Autobahnen Schrittgeschwindigkeit fahren oder sich im Stillstand befinden, müssen diese für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen zwischen dem äußerst linken und dem unmittelbar rechts daneben liegenden Fahrstreifen für eine Richtung eine freie Gasse bilden. „Bitte sorgen Sie für eine freie Fahrt der Einsatzkräfte. Denken Sie daran, dass im Notfall keine Zeit verloren werden darf“, so die Beamten.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta

„Winchester Line-Dancer“ in Bruchhausen-Vilsen

„Winchester Line-Dancer“ in Bruchhausen-Vilsen

Tag der offenen Tür im Domgymnasium Verden

Tag der offenen Tür im Domgymnasium Verden

DEB-Team sensationell im Finale - Biathleten holen Bronze

DEB-Team sensationell im Finale - Biathleten holen Bronze

Meistgelesene Artikel

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Borgward kehrt ins Bremer Rathaus zurück

Borgward kehrt ins Bremer Rathaus zurück

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Angeklagter gibt Schuss zu und gewährt Einblicke in Familienfehde

Angeklagter gibt Schuss zu und gewährt Einblicke in Familienfehde

Kommentare