In Höhe der Anschlussstelle Hemelingen

A1: Lkw verliert Stahlplatten

+
Teile der Lkw-Ladung machten sich selbstständig.

Bremen - Schon wieder Stau auf der A1. „Sie entwickelt sich langsam zum Schreckgespenst für die täglichen Nutzer“, sagte heute Polizeisprecher Dirk Siemering.

Tags zuvor hatte es kilometerlange Staus gegeben, weil kurzfristig Reparaturarbeiten an der Brücke durchgeführt werden mussten. Heute Morgen verlor dann ein Lkw Ladung. Die Folge: neue Staus. Den Angaben zufolge war der Lastwagen mit Anhänger gegen 6 Uhr in Hemelingen auf die Autobahn gefahren. Er verlor dabei sieben große Stahlplatten, die etwa 200 Kilo schwer waren. Die Fahrbahn wurde an mehreren Stellen beschädigt. Da sich die Stahlplatten über die gesamte Fahrbahn verteilten, musste sie komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt, so die Polizei. Mit einem Gabelstapler wurden die Platten mittels eines Magneten wieder auf den Anhänger gehievt. Der Sattelzug wurde anschließend unter Polizeibegleitung wegen der ungenügenden Ladungssicherung von der Autobahn zum Firmengelände zurück begleitet. Gegen 8 Uhr war die A1 wieder frei. Schlechte Nachrichten für Pendler: Die Arbeiten an der Weserbrücke werden am Montag und Dienstag in der Zeit von 9 bis 15 Uhr fortgesetzt. gn

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Meistgelesene Artikel

27-Jähriger mit Glasflasche schwer verletzt

27-Jähriger mit Glasflasche schwer verletzt

Wieder Steine auf der Straße in Bremen

Wieder Steine auf der Straße in Bremen

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Unbekannte überfallen Spielothek an der Lüssumer Straße

Unbekannte überfallen Spielothek an der Lüssumer Straße

Kommentare