Landgericht trifft Entscheidung

Gefährder bleibt hinter Gittern

Bremen - Ein vom Bremer Innenressort als islamistischer Gefährder eingestufter 36 Jahre alter Algerier bleibt hinter Gittern – zunächst einmal.

Usama B. sitzt seit mehreren Monaten in Abschiebehaft, sein Anwalt hatte Beschwerde dagegen eingereicht. Der gab das Landgericht zwar jetzt statt, wie Radio Bremen am Abend berichtete. 

Doch die Richter erkannten die Gefährlichkeit des Algeriers an, deswegen muss der 36-Jährige bis zum 7. August in U-Haft bleiben. Wenn denn bis dahin Algerien bestätigt, dass es den Mann menschenwürdig behandelt und nicht foltert, kann er abgeschoben werden. 

Das hatte Mitte der Woche das Bundesverfassungsgericht entschieden. Gibt es die Bescheinigung aus Algerien nicht in den nächsten Tagen, ist der Gefährder möglicherweise bald auf freiem Fuß. 

gn

Rubriklistenbild: © Kuzai

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Meistgelesene Artikel

Theo Reinhardt mit letztem Korn zum ersten Sixdays-Triumph

Theo Reinhardt mit letztem Korn zum ersten Sixdays-Triumph

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Mickie Krause bringt die ÖVB-Arena am Freitag zum Kochen

Mickie Krause bringt die ÖVB-Arena am Freitag zum Kochen

Kommentare