Flug zum Mond

Bremen-USA-Weltall: Servicemodul für Orion-Raumschiff geht an Bord

Das Frachtflugzeug vom Typ Antonov 124-100 steht auf dem Flughafen Bremen und wird mit dem europäischen Servicemodul für das Orion-Raumschiff beladen.
+
In der Nacht auf Mittwoch wurde das 17 Tonnen schwere Servicemodul auf dem Flughafen Bremen in ein Antonov-Großraumflugzeug verladen. Um 9:00 Uhr soll der Flieger am Mittwoch starten.

Das europäische Servicemodul von Airbus für das Orion-Raumschiff der Nasa ist fertig für den USA-Transport. Die 13 Tonnen schwere Fracht wurde in Bremen schon verladen.

Bremen – Großer Bahnhof auf dem Flughafen in Bremen: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 13. Oktober 2021, ist das von Airbus neugebaute europäische Servicemodul für das Orion-Raumschiff der Nasa für den 2024 geplanten Flug zum Mond fertig verpackt und in eine Antonov-Transportmaschine verladen worden. Gegen 9:00 Uhr ist am Mittwoch der Abflug von Bremen aus ins US-amerikanische Florida geplant. Ziel der 13 Tonnen schweren Fracht: das Kennedy Space Center der Nasa. Gebaut wurde an dem Servicemodul in Bremen rund vier Jahre.

Unternehmen:Airbus
Gründung:10. Juli 2000
Sitz:Hauptsitz: Leiden, Niederlande; Konzernzentrale: Toulouse, Frankreich
Leitung:Geschäftsführer Guillaume Faury
Mitarbeiter:131.349 (Stand: 2020)
Umsatz:49,9 Milliarden Euro (Geschäftsjahr: 2020)

Das Modul besteht aus mehr als 20.000 Teilen sowie Komponenten und sorgt für den Antrieb, die Energieversorgung und die Wärmeregulierung. Zudem stellt das Modul bei künftigen Missionen Wasser und Sauerstoff für die Astronauten zur Verfügung. Es kann zudem Verbrauchsmaterialien transportieren, die die Astronauten zum Überleben benötigen. Das ESM ist unterhalb des Besatzungsmoduls installiert. Beide zusammen bilden das Orion-Raumschiff.

Servicemodul aus Bremen für Nasa-Orion-Raumschiff: Meilenstein für die Geschichte der Raumfahrt

„Das ist schon ein großer Meilenstein. Wir sind alle sehr erleichtert“, sagte Rachid Amekrane, Raumfahrtmanager bei Airbus Defence and Space. An dem ESM-2-Modul sei seit 2017 „mit viel Herzblut“ gearbeitet worden. Bereits 2018 hatte die Nasa ein Servicemodul aus Bremen erhalten.

Artemis I ist der erste unbemannte Orion-Testflug mit einem europäischen Servicemodul und soll noch im ersten Quartal 2022 starten. Später sollen dann im Rahmen von Artemis II die ersten Astronauten um den Mond und zurück zur Erde fliegen. Bis 2024 will Artemis III dann mit Astronauten auf dem Mond landen.

Orion ist das Raumfahrzeug der Nasa, das im Rahmen des Artemis-Programms Astronautinnen und Astronauten zum Mond und zum sogenannten Lunar Gateway, einer geplanten Raumstation, bringen soll. Airbus baut für die Mission zunächst insgesamt sechs Servicemodule. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Maskenpflicht an Haltestellen für Bus und Bahn in Bremen fällt weg – mit einer Ausnahme

Maskenpflicht an Haltestellen für Bus und Bahn in Bremen fällt weg – mit einer Ausnahme

Maskenpflicht an Haltestellen für Bus und Bahn in Bremen fällt weg – mit einer Ausnahme
Bremen geht auf Corona-Warnstufe 0 - ab Freitag fällt die 3G-Regel

Bremen geht auf Corona-Warnstufe 0 - ab Freitag fällt die 3G-Regel

Bremen geht auf Corona-Warnstufe 0 - ab Freitag fällt die 3G-Regel
Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und wichtige Fakten

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und wichtige Fakten

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und wichtige Fakten
Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten

Kommentare