Uni-Mensa eröffnet planmäßig am 7. August

Elektrogeräte und Fußboden erneuert

+
So sah es bis vor kurzem im Eingangsbereich der renovierten Uni-Mensa aus. Die meisten der umfangreichen Arbeiten fanden hinter den Kulissen statt und dürften von den Studenten und Lehrkräften nach Wiedereröffnung am Montag kaum bemerkt werden.

Bremen - Licht am Ende des Tunnels für Bremer Studenten: Die Uni-Mensa öffnet planmäßig am 7. August wieder. Das hat das Studentenwerk gestern mitgeteilt.

Den Angaben eines Sprechers zufolge werden die dreiwöchigen Renovierungs- und Sanierungsarbeiten der Uni-Mensa wie geplant am Freitag abgeschlossen. Ab Montag, 7. August, steht die vom Studentenwerk Bremen betriebene Mensa wieder zur Verfügung.

„Wir sind mit den Renovierungs- und Sanierungsarbeiten in unserer Küche und den Gasträumen gut vorangekommen und werden aller Voraussicht nach wie geplant am 7. August wiedereröffnen können“, bestätigte die Leiterin der Hochschulgastronomie, Anke Grupe. „Die Sanierungsarbeiten im Küchenbereich waren notwendig, um die Produktionssicherheit zu erhalten. Bis auf wenige kleinere optische Veränderungen in den Gasträumen werden die Baumaßnahmen in den Küchen, Spülen sowie unserem Lager den Gästen nicht auffallen. Diese waren jedoch notwendig, um eine möglichst reibungslose Ausgabe der täglich über 6 000 Mahlzeiten zu gewährleisten.“

So hatten etliche Elektrogeräte nach 17 Jahren ausgedient, und der Boden musste aus Sicherheitsgründen erneuert werden, so Grupe.

Ein Blick in den renovierten Keller der Uni-Mensa. 

Im vergangenen Jahr wurden in der Uni-Mensa täglich durchschnittlich 6160 Essen ausgegeben. Mit bis zu 8.000 Essen am Tag gehört die Uni-Mensa Bremen zu den größten Mensen in Deutschland. Das Studentenwerk Bremen hat rund 120.000 Euro für die Renovierungs- und Sanierungsarbeiten eingesetzt. Aus dem Bau-Haushalt der Universität Bremen kamen weitere 90.000 Euro für die Instandsetzung des Gebäudes dazu.

Das Studentenwerk betreibt insgesamt sieben Mensen, in denen gekocht wird. Neben der Uni sind das die Hochschule Bremen mit mehreren Standorten und die Hochschule Bremerhaven. Die Hochschule für Künste (HfK) wird von der Uni-Mensa beliefert. Insgesamt arbeiten in den Mensen 230 Mitarbeiter, 106 davon an der Uni. 

sk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Kommentare