37-Jährige aus Ottersberg in Vegesack aus der Weser geborgen

Polizei identifiziert Leiche aus der Weser

Bremen - Im Bremer Stadtteil Vegesack ist am Dienstagmorgen in Höhe der Lesum-Mündung eine tote Frau aus der Weser geborgen worden.

Update 18. Februar:  Die Tote konnte durch eine Tätowierung und den Ehering eindeutig identifiziert werden. Es handelt sich um eine suizidgefährdete 37-jährige Frau aus Ottersberg, die seit dem 24. November 2015 vermisst wurde.

Der Leichnam der Frau war in den Morgenstunden durch einen Fischer entdeckt worden. Er wurde durch die Besatzung des Einsatzbootes "Bremen 1" geborgen. Die Polizei geht davon aus, dass die Tote seit zirka zwei bis drei Wochen im Wasser getrieben ist. Die Frau führte keine persönlichen Papiere mit sich. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden haben sich bislang nicht ergeben.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Das Rathaus verkauft sein Dach

Das Rathaus verkauft sein Dach

Kommentare