Polizei ermittelt

VW kollidiert mit Mercedes - 37-Jähriger schwer verletzt

Polizeifahrzeug - Blaulicht
+
Die Polizei ermittelt.

Schwere Verletzungen zog sich ein 37-jähriger Autofahrer bei einer Kollision mit einem weiteren Auto in Bremen-Überseestadt zu. Granitsteine verhinderten offenbar, dass beide Fahrzeuge nach der Kollision in eine tiefe Baugrube fielen.

Bremen - Der 37-Jährige bog mit seinem VW Polo in der Konsul-Smidt-Straße in Bremen nach links ab. Hierbei kam es zu einem frontalen Zusammenstoß mit einem entgegen kommenden Mercedes

Durch die Kollision schleuderten beide Fahrzeuge seitlich in Richtung einer großen Baugrube am Fahrbahnrand der Straße. Durch den Aufprall wurden mehrere Granitquader verschoben, was vermutlich dazu führte, dass kein Fahrzeug in den Abgrund fiel. 

Unfall in Bremen: Polizei ermittelt

Der 37-Jährige war nicht angeschnallt und wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus in Bremen gebracht. Der 23 Jahre alte Mercedes-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Beide Autos wurden als Beweismittel zur Geschwindigkeitsanalyse sichergestellt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Konsul-Smidt-Straße für den Verkehr gesperrt. Feuerwehr und Polizei waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Nach Ausbruch der Bienenseuche in Bremen: Sperrbezirk verkleinert

Nach Ausbruch der Bienenseuche in Bremen: Sperrbezirk verkleinert

Der Türsteher grüßt jetzt

Der Türsteher grüßt jetzt

Anwohner finden tote Frau - Polizei startet Mordermittlung

Anwohner finden tote Frau - Polizei startet Mordermittlung

Lokal wird zum Supermarkt

Lokal wird zum Supermarkt

Kommentare