Bezüge steigen zum 1. Juli um 2,1 Prozent

Bremen übernimmt Tarifabschluss für Beamte

Bremen - Bremen will den bundesweiten Tarifabschluss für die Angestellten der Länder auf seine Beamten ausdehnen - allerdings mit vier Monaten Verzögerung.

Das hat der rot-grüne Senat nach einem Treffen mit den Gewerkschaften am Dienstag mitgeteilt. Die Bezüge der Beamten steigen damit zum 1. Juli um 2,1 Prozent. Am 1. Juli 2016 folgt eine zweite Stufe mit einer Erhöhung um weitere 2,3 Prozent. Die Angestellten im öffentlichen Dienst erhalten nach dem bundesweiten Tarifabschluss jeweils ab dem 1. März mehr Geld.

Der Bremer Senat will die Tariferhöhung für die Beamten am kommenden Dienstag in seiner Sitzung beschließen. Zusammen mit dem Gehaltsplus für die Angestellten des Landes wird sie Bremen für das Jahr 2015 rund 18,4 Millionen Euro und für 2016 rund 52,1 Millionen Euro kosten. dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Kommentare