Auf der A1 in Bremen

Überfahrenes Tier war kein Wolf

Bremen - Bei dem am Mittwochmittag auf der Autobahn 1 in Bremen überfahrenen Tier handelt es sich nicht um einen Wolf, sondern um einen Wolfshund. Das gab die Polizei am Donnerstag bekannt.

Ein 35 Jahre alter Bremer Hundebesitzer erkannte am Mittwochabend seinen dreijährigen Ausreißer "Vala" eindeutig wieder. Zunächst war unklar gewesen, ob es sich bei dem getöteten Tier um einen Wolf oder einen Wolfshund handelt.

Rubriklistenbild: © Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert achtmillionstes Auto

Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert achtmillionstes Auto

Rotrock und Rauschebart: Betriebsversammlung der Weihnachtsmänner

Rotrock und Rauschebart: Betriebsversammlung der Weihnachtsmänner

Gewinner im Start-up-Wettbewerb „Smart Tech Trophy 2017“ gekürt

Gewinner im Start-up-Wettbewerb „Smart Tech Trophy 2017“ gekürt

Kommentare