Tuberkulose-Verdacht bei jungem Flüchtling nicht bestätigt

Bremen - Der Verdacht auf Tuberkulose hat sich bei einem zweiten Flüchtling in Bremen nicht bestätigt. Der Jugendliche habe das Krankenhaus inzwischen verlassen, sagte ein Sprecher des Gesundheitssenators am Donnerstag.

Bei einem anderen Flüchtling hatten Mediziner die Infektionskrankheit bei dessen Ankunft festgestellt. Wegen der hohen Ansteckungsgefahr wollen die Behörden jetzt rund 200 Jugendliche untersuchen, die mit dem Erkrankten möglicherweise in Kontakt gekommen sind. Dafür werden diese geröntgt. Die Untersuchungen sollen in der nächsten Woche abgeschlossen sein.
dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Meistgelesene Artikel

„Handwerksshow“ mit Ex-„Bachelor“ Jan Kralitschka im Weserpark

„Handwerksshow“ mit Ex-„Bachelor“ Jan Kralitschka im Weserpark

27-Jähriger mit Glasflasche schwer verletzt

27-Jähriger mit Glasflasche schwer verletzt

Wieder Steine auf der Straße in Bremen

Wieder Steine auf der Straße in Bremen

Unbekannte überfallen Spielothek an der Lüssumer Straße

Unbekannte überfallen Spielothek an der Lüssumer Straße

Kommentare