Senatorin Stahmann empfängt „Weserstars“

Sledge-Eishockey im Kaminsaal

+
Senatorin Anja Stahmann (hinten, M.) mit den Sledge-Eishockey-Spielern der Bremer „Weserstars“. 

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Sledge-Eishockey ist in den 70er Jahren in Schweden erfunden worden; seit 1994 gibt es diese Sportart bei den Paralympischen Spielen. Im Jahr 2000 folgte der Ligabetrieb in Deutschland. Hier wiederum ist seit vergleichsweise kurzer Zeit das Sledgehockey-Team der Bremer „Weserstars“ dabei. 2014, 2015 und 2016 sind die Bremer Deutscher Meister geworden – es folgte noch eine Vizemeisterschaft.

Um all das mal so richtig zu würdigen, hat Sportsenatorin Anja Stahmann (Grüne) jetzt einen Senatsempfang für das Team gegeben, in dem gehbehinderte und nicht behinderte Sportler gemeinsam kämpfen. Stahmann empfing die Sledgehockey-Spieler der „Weserstars“ im Kaminsaal des Rathauses. Die herausragende sportliche Leistung sei „nur durch einen bewundernswerten Teamgeist“ möglich geworden, sagte die Senatorin.

Sledge-Eishockey zeichne sich „durch hohen körperlichen Einsatz und hart geführte Zweikämpfe“ aus, so Stahmann weiter. „Und da haben gehbehinderte Sportler keinen Nachteil gegenüber nichtbehinderten Teamkollegen.“ Damit trage der Sport dazu bei, „Barrieren aus dem Alltag und aus den Köpfen zu verbannen“, so die Senatorin weiter.

Ablauf und Regeln der Sportart gleichen denen im Eishockey – die Sportler sitzen jedoch in einem Schlitten und halten zwei Schläger in den Händen. Spikes an deren Enden werden ins Eis geschlagen. So verschaffen sich die Sledge-Eishockey-Spieler den nötigen Antrieb. Und bei den Bremer „Weserstars“ klappt das seit nun schon ziemlich langer Zeit ausgesprochen gut.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schützenfest in Hülsen

Schützenfest in Hülsen

Nach Kroos' Kunststück "durchs Turnier reiten"

Nach Kroos' Kunststück "durchs Turnier reiten"

Saudische Frauen feiern das Ende des Fahrverbots

Saudische Frauen feiern das Ende des Fahrverbots

„BIG-Challenge“ in Bruchhausen-Vilsen

„BIG-Challenge“ in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Hundebiss ins Gesicht: Postbotin in Bremen schwer verletzt

Hundebiss ins Gesicht: Postbotin in Bremen schwer verletzt

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Polizeihund Brisko verängstigt Einbrecher so sehr, dass er um Hilfe schreit

Polizeihund Brisko verängstigt Einbrecher so sehr, dass er um Hilfe schreit

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.