70 Jahre Gründung des Bundeslands

„Mitsingfest“ auf dem Marktplatz: Bremen, wie es singt und lacht

+
„Die Weser fließt, es rauscht der Strom. . .“ – der sonnige Marktplatz beim „Mitsingfest“. Das Dach des Parlamentsgebäudes und einer der beiden Domtürme zeichnen sich als Schatten ab.

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Blauer Himmel, strahlende Gesichter, Wolken des Wohlklangs – so hat Bremen am Donnerstag den 70. Jahrestag seiner Neugründung als Bundesland gefeiert.

Mehr als 2 000 Menschen, so ein Rathaus-Sprecher, hatten sich zum „Mitsingfest“ auf dem Marktplatz versammelt. Unter ihnen waren etliche Schulklassen und Chöre. Sie alle trugen elf Lieder vor, die unter dem Motto „Bremen so frei“ standen.

„Originelle Stücke“, so die Bremerin Almut Schülke. Es mache großen Spaß, die zu singen. Schülke singt in einem Chor, den der Musiker David Jehn leitet. Und natürlich sang sie die Lieder mit Titeln wie „Bremer Düne“, „Linzer Diplom“ und „Bremerhaven, kleine Schwester“ auf dem Marktplatz auch mit. Vorher verteilte sie Liederhefte mit Texten und Noten an Passanten. 

Wer mochte, konnte sich so ganz spontan noch einreihen in den großen Bremer Freiheitschor. Die meisten Sänger hatten sich vorbereitet und an vieles gedacht: Kinder wurden im Bollerwagen hergebracht. Erwachsene hatten Klappstühle dabei.

Die Idee zum „Mitsingfest“ geht auf den früheren Senatsdirektor Eberhard Kulenkampff zurück. Bürgermeister a. D. Henning Scherf (SPD), Präsident des Deutschen Chorverbands, trieb das Projekt voran. Er legte das musikalische Zepter in die Hand von Universitätsmusikdirektorin Dr. Susanne Gläß. 

Eigene Texte komponiert

Die Worpsweder Musiker David und Nicolas Jehn komponierten die elf Lieder. Die Schauspielerin und Regisseurin Imke Burma schrieb die Texte dazu – Texte, die Geschichten aus Bremens Geschichte erzählen. Lieder, die in den zurückliegenden Monaten in Bremen eifrig geprobt und einstudiert worden sind – von Grundschulklassen, von Chören.

Gläß brachte sie auf dem Marktplatz alle zusammen – mit guten Worten und großen Gesten. „Jedes Lied beginnt mit einem Vorspiel. Da kann man Tempo und Tonart schon hören und auch, welchen Charakter das Lied hat.“ Wann aber soll man mit dem Singen anfangen? Gläß: „Da komme ich ins Spiel und gebe den Einsatz. Ich atme tief ein und gebe ein Zeichen.“

Bevor sie selbst mit ihrem Chor sang, verteilte Almut Schülke Text- und Notenhefte an Passanten, die mitsingen wollten.

Nun, manch einer – besonders in den hinteren Reihen – las die Texte eher mit, statt sie zu singen. Ganz so, wie man es in der Kirche zuweilen erlebt. Andere machten Fotos und Videos mit dem Smartphone. Ganz so, wie man es aus Popkonzerten kennt. „Fassade, Fassade, Fassade, alles nur Fassade“, hieß es dazu etwa in einem Lied über das Bremer Rathaus. Fassade – „Leute, aber was für eine!“

Auf die Rathausfassade blickte auch Bürgerschaftspräsident Christian Weber, als er zu den Besuchern des „Mitsingfests“ sprach. Und schwärmte ihnen von seinem Arbeitsplatz im Haus der Bürgerschaft vor. Doch auch der so schön gefüllte Marktplatz gefiel dem Sozialdemokraten: „Es sieht aus, als wäre Werder Bremen wieder Deutscher Meister geworden. . .“

Weber redete sich in Ekstase – als wäre Werder tatsächlich Meister. „Schön, sonnig, liebevoll – das ist Bremen“, rief er. Und mit Blick auf das Lied von der „Bremer Düne“ sagte Weber: „Der Dom steht auf der Düne. Ich wohne in Hastedt auf der Düne. Wenn Ihr alle schon am Absaufen seid, bin ich noch am Leben.“ Und: „Es geht mir ans Herz! Ich bin stolz, Bremer zu sein.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Schweden nach Sieg "glücklich und stolz"

Schweden nach Sieg "glücklich und stolz"

Meistgelesene Artikel

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Überfälle auf Taxifahrer in Bremen: Polizei fahndet mit Fotos nach dem Täter

Überfälle auf Taxifahrer in Bremen: Polizei fahndet mit Fotos nach dem Täter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.