Polizei schnappt Einbrecher: Sechs Taten in 80 Minuten?

Bremen - Die Polizei hat einen ambitionierten, aber ungeschickten Einbrecher geschnappt. Er steht nach Angaben der Ermittler im Verdacht, sechs Taten innerhalb von 80 Minuten begangen zu haben.

Ein Anwohner hatte die Polizei in der Nacht zu Donnerstag auf die mögliche Serie aufmerksam gemacht, nachdem er in einem Lagezentrum in der Straße Fedelhören Einbruchsgeräusche vernommen hatte. Jemand hatte versucht, die Scheibe eine Friseursalons mit einem Gullydeckel einzuwerfen. In der Umgebung entdeckten die Beamten zahlreiche weitere Tatorte in Geschäften. Im Dobbenweg schlug schließlich die Alarmanlage einer Apotheke an. Der Apotheker sah noch einen Mann flüchten und konnte den Verdächtigen beschreiben. Die Fahnder entdeckten den 42-Jährigen in der Nähe, mit der mutmaßlichen Beute in der Tasche.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Noch Bock auf Krawall

Noch Bock auf Krawall

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Seabreacher“: Wasser-Erlebnis mit bis zu 100 „Sachen“

„Seabreacher“: Wasser-Erlebnis mit bis zu 100 „Sachen“

Kommentare