Straßenbahnen stehen still

Lkw-Fahrer ignoriert Warnungen: Unfall blockiert Zeppelin-Tunnel

+
Der Zeppelin-Tunnel in Bremen-Sebaldsbrück musste am Mittwochabend für die Bergungsarbeiten teilweise gesperrt werden.

Bremen - Ein Lkw-Unfall hat am späten Mittwochabend zu stundenlangen Verkehrsbehinderungen im sogenannten Zeppelin-Tunnel geführt. Dieser verläuft im Bremer Stadtteil Sebaldsbrück unter der Bahnstrecke Bremen-Hannover hindurch. Aufgrund der geringen Höhe von maximal 3,65 Metern kommt es dort immer wieder zu Unfällen mit Lastwagen.

Am Mittwochabend war ein deutlich besser ausgebauter Tunnel, der Hemelinger Tunnel, aufgrund von Wartungsarbeiten für den Verkehr gesperrt. Deshalb konnte ein Lkw-Fahrer, der gerade das Bremer Mercedes-Benz-Werk verlassen hatte, nicht wie gewohnt seine Stammstrecke fahren, sondern musste sich einen anderen Weg zur Autobahn suchen. Dieser führte ihn die Sebaldsbrücker Heerstraße entlang auf den zu tiefen Zeppelin-Tunnel zu. 

Der Fahrer ignorierte die Warnschilder. Der zu hohe Anhänger blieb an der Bahnüberführung hängen und krachte auf den Geh- und Radweg. Die geladenen Gitterboxen stürzten auf die Fahrbahn. Glücklicherweise wurden keine Passanten oder Fahrzeuge von den Trümmern getroffen.

Stromleitungen nicht beschädigt

Die Polizei sperrte den Tunnel ab. Da durch den Tunnel auf Straßenbahnen mit ihren Oberleitungen verlaufen wurde auch der Bahnverkehr der Linien 2 und 10 vorläufig eingestellt. Da die stromführenden Leitungen jedoch unbeschädigt blieben, konnte der Straßenbahnverkehr nach einer Überprüfung wieder aufgenommen werden.

Die aufwendigen Bergungsarbeiten dauerten bis tief in die Nacht hinein. Dafür musste der Tunnel teilweise erneut für den Straßenbahn- und Autoverkehr gesperrt werden. Die Schadenshöhe war in der Nacht noch unklar.

cb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Richter verkündet Strafmaß für Bill Cosby

Richter verkündet Strafmaß für Bill Cosby

Alternativer Nobelpreis an Korruptionsjäger und "Waldmacher"

Alternativer Nobelpreis an Korruptionsjäger und "Waldmacher"

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Meistgelesene Artikel

Keine Königsalm, kein großes Bayernzelt, dafür eine große Almhütte

Keine Königsalm, kein großes Bayernzelt, dafür eine große Almhütte

Polizei verzeichnet eine Vielzahl von Gurtmuffeln und Handysündern

Polizei verzeichnet eine Vielzahl von Gurtmuffeln und Handysündern

Bundesstraße 75 ab Abfahrt Airport-Stadt am Sonntag gesperrt

Bundesstraße 75 ab Abfahrt Airport-Stadt am Sonntag gesperrt

Lancia-Club feiert 40-Jähriges in Bremen

Lancia-Club feiert 40-Jähriges in Bremen

Kommentare