Linie-10-Fahrzeug erfasst 55-Jährigen

Rollerfahrer nach Unfall mit Straßenbahn in Lebensgefahr

Bremen - Ein 55 Jahre alter Mann ist Montagmorgen bei einem Unfall von einer Straßenbahn lebensgefährlich verletzt worden.

Der Mann war gegen 7.50 Uhr auf der Waller Heerstraße unterwegs, teilte die Polizei am Nachmittag mit. Demnach bog er von einer Seitenstraße kommend in die Heerstraße ein und wurde dabei von einer Straßenbahn der Linie 10 erfasst, die in Richtung Gröpelingen unterwegs war.

Dem Straßenbahnfahrer sei es nicht möglich gewesen, seinen Zug rechtzeitig zum Halten zu bringen. So schleifte die Bahn das Zweirad eine längere Strecke mit, bevor sie zum Stehen kam. 

Der Rollerfahrer wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 31-jährige Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock. Die Fahrgäste in der Straßenbahn kamen mit dem Schrecken davon.

Während der Unfallaufnahme wurde die Waller Heerstraße in beide Richtungen für eineinhalb Stunden gesperrt. Dadurch kam es zu Verkehrsbehinderungen.

kom

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Chaos pur im Bestattungshuus“ - Theateraufführung in Häuslingen

„Chaos pur im Bestattungshuus“ - Theateraufführung in Häuslingen

Fotostrecke: Eindrücke vom Nordderby-Tag

Fotostrecke: Eindrücke vom Nordderby-Tag

Ehemaligenbörse an der KGS Leeste

Ehemaligenbörse an der KGS Leeste

Zwei Medaillen im Snowboard - Viererbob auf Gold-Kurs

Zwei Medaillen im Snowboard - Viererbob auf Gold-Kurs

Meistgelesene Artikel

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Borgward kehrt ins Bremer Rathaus zurück

Borgward kehrt ins Bremer Rathaus zurück

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Kurt Zech baut am Kopf des Europahafens in Bremen

Kurt Zech baut am Kopf des Europahafens in Bremen

Kommentare