Entscheidender Münzwurf

Richtfest für „Bömers Spitze“ in der Überseestadt

+
So sieht’s aus – von der Straße Auf der Reeperbahn aus betrachtet: „Bömers Spitze“ feierte am Dienstag Richtfest und ist eingerüstet.

Die Überseestadt wächst seit Jahren ständig – und hat mit der Fertigstellung von „Bömers Spitze“ vielleicht kein neues „Wahrzeichen“, aber auf jeden Fall ein prägnantes, nicht zu übersehendes Gebäude erhalten. Am Dienstag feierte der Projektentwickler Justus Grosse Richtfest.

Bremen - Von Ralf Sussek. Auf der Ecke zwischen den Straßen Auf der Muggenburg und Auf der Reeperbahn entsteht ein Richtung Stadt zulaufendes Gebäude. In Sichtweite zum „Landmark-Tower“. Da kamen die Projektentwickler von Justus Grosse ins Grübeln, „Übersee-Tower“? „Bömers Spitze“? Man konnte sich nicht einigen. Und, verriet Justus-Grosse-Geschäftsführer Joachim Linnemann den Richtfest-Gästen, warf eine Münze. Die konnte sich sehr wohl entscheiden und fiel für den originelleren Vorschlag. Und den findet wohl auch Linnemann gut, schließlich erinnere dieser Name an die „Wirtschaftsgeschichte Bremens“. Das Ehepaar Bömer, das eben diese Wirtschaftsgeschichte verkörpert, hatte es sich auch nicht nehmen lassen, beim Richtfest dabeizusein.

„Man darf die Menschen nicht vergessen, die ein Gebäude auf die Beine stellen“, sagte der Geschäftsführende Gesellschafter Clemens Paul und prostete den Bauhandwerkern zu. Bei „Wind, Wetter und Dunkelheit“ hätten sie an dem Gebäude gewerkelt – und das unter Zeitdruck, so Paul mit einer Flasche Beck’s in der Hand. Die hinderte ihn später am Applaus für die Bauarbeiter. Das bemerkte auch Pauls kleiner Sohn Philipp und flüsterte es seinem Vater. . .

Die beiden Justus-Grosse-Geschäftsführer Joachim Linnemann (l.) und Clemens Paul präsentieren eine Grafik, wie das Gebäude später einmal aussehen soll.

In den vergangenen 15 Monaten entstanden auf 13 Geschossen mehr als 11. 500 Quadratmeter moderne Bürofläche. Das Vorzeigeprojekt glänzt den Angaben zufolge mit höchsten energetischem Standard (KFW 55) bodengleichen hellen Fensterfronten, windgeschützten Außenjalousien, Gründach und einer Photovoltaikanlage. Justus Grosse investiert demnach fast 40 Millionen Euro in „Bömers Spitze“.

„Hallo, ich bin der neue Mieter.“ Bausenator Joachim Lohse (Grüne) stieg launig in seine Ansprache ein. Aber er sagte – wenn man davon absieht, dass er im September nicht mehr Senator sein wird – die Wahrheit. Denn es ist geplant, dass dann das Bauressort in das neue Gebäude einzieht. Zwar hätten einige Mitarbeiter Bedenken wegen der Erreichbarkeit, sagte Lohse, er habe aber vom Siemens-Hochhaus – der bisherige Sitz der senatorischen Behörde ist an der Contrescarpe – mit dem Fahrrad „unter Beachtung aller roten Ampeln“ nur acht Minuten gebraucht. Das Zitat Clemens Pauls („Immobilien werden für Menschen gebaut“) sieht er in dem Bau verwirklicht: „Hier kann man selbst lüften und den Sonnenschutz steuern“ – das sei gut für Arbeitsatmosphäre und Motivation.

Eine weitere „Mieterin“ sprach ebenfalls zu den Festgästen: Bildungssenatorin Claudia Bogedan (SPD). Sie vertrat den Träger Kita Bremen, den es ebenfalls in die Überseestadt zieht.

Anregender Plausch am Rande von „Bauherr“ Paul mit „Mietern“, den Senatoren Claudia Bogedan und Joachim Lohse.

Am Standort und im Umfeld wurden bereits die Projekte „Parkkontor“ und „Weinkontor“ entwickelt. „Somit haben wir in der vorderen Überseestadt alleine am Standort ,Bömers Spitze‘ dann insgesamt mehr als 35. 000 Quadratmeter Bürofläche mit einer Investition von mehr als 80 Millionen Euro realisiert. Ein tolles Zeichen für die erfolgreiche Überseestadt“, sagte Linnemann.

Den Angaben zufolge ist „Bömers Spitze“ zu 85 Prozent vermietet. Demnach hat Justus Grosse in 14 Jahren rund 200. 000 Quadratmeter Bürofläche und mehr als 1 600  Wohnungen in der Überseestadt realisiert; insgesamt wurden mehr als 470 Millionen Euro investiert.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Frankfurt feiert historischen Abend - Nun gegen Chelsea

Frankfurt feiert historischen Abend - Nun gegen Chelsea

Frankfurt nach Aufholjagd gegen Benfica im Halbfinale

Frankfurt nach Aufholjagd gegen Benfica im Halbfinale

Nordkorea reizt Trump: Atomgespräche mit USA nur ohne Pompeo

Nordkorea reizt Trump: Atomgespräche mit USA nur ohne Pompeo

Waldbrandgefahr: Viele Osterfeuer in Ostdeutschland abgesagt

Waldbrandgefahr: Viele Osterfeuer in Ostdeutschland abgesagt

Meistgelesene Artikel

Liebe, Hits und Partystimmung

Liebe, Hits und Partystimmung

Patient tritt Rettungsassistent krankenhausreif - Epilepsieanfall?

Patient tritt Rettungsassistent krankenhausreif - Epilepsieanfall?

Trauriger Bremer Spitzenwert: DB-Regionalzüge kommen oft zu spät

Trauriger Bremer Spitzenwert: DB-Regionalzüge kommen oft zu spät

Nach Einbruch und Autodiebstahl: Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos

Nach Einbruch und Autodiebstahl: Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos

Kommentare