Zusammenhang mit früheren Taten?

Mann raubt Supermarkt aus - Polizei erhöht Aufgebot vor Ort

Bremen - Bereits dreimal ist es im Raum Bremen-Vegesack im September zu Raubüberfällen gekommen. Die jüngste Tat ereignete sich am Montag. Nun hat die Polizei ihre Präsenz nahe der Tatorte erhöht.

Laut Angaben der Beamten überfiel ein unbekannter Räuber am Montagabend einen Discounter in Bremen-Vegesack und erbeutete Bargeld. Die Polizei fahndet nun nach dem Mann und prüft Zusammenhänge vorangegangener Taten.

Der Räuber betrat den Discounter an der Hammersbecker Straße gegen 19.30 Uhr und schaute sich zunächst im Markt ausgiebig um. Gegen 19.55 Uhr ging er laut Polizeiangaben zur Kasse, bedrohte die 47 Jahre alte Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe und forderte laut die Herausgabe von Bargeld. 

Weil es ihm offensichtlich zu lange dauerte, griff er selbst in die Lade und packte die Scheine in eine mitgeführte braune Papiertüte. Anschließend flüchtete der Räuber in unbekannte Richtung. Die Kassiererin erlitt einen Schock.

Weitere Taten am 8. und 17. September

Der Unbekannte wurde als etwa 20 Jahre alt und 1,70 Meter groß beschrieben. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Hose, schwarze Schuhe, eine graue Schirmmütze mit weißem Aufdruck und eine schwarze Kapuzenjacke. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter Telefon 0421/362-3888 entgegen.

Bereits am 8. und am 17. September wurden an der Hammersbecker Straße ebenfalls ein Discounter und eine Tankstelle überfallen. Die Polizei Bremen prüft in ihren Ermittlungen mögliche Zusammenhänge und erhöht daher die Präsenz in diesem Bereich.

kom

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsfeier in Bremen artet in Massenschlägerei aus

Hochzeitsfeier in Bremen artet in Massenschlägerei aus

Bremer Freimarkt: Eilantrag gegen die „Königsalm“

Bremer Freimarkt: Eilantrag gegen die „Königsalm“

Tote Frau an der Weser: Polizei nennt erste Details

Tote Frau an der Weser: Polizei nennt erste Details

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.