Straßenbahnlinien 1, 4 und 10 werden umgeleitet

Power-Baustelle am Bremer Bahnhof

Bremen - Die Bauarbeiten der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) am Hauptbahnhof erreichen einen ersten Höhepunkt. Von Freitag, 21 Uhr, bis Montagnacht, 3 Uhr, dauert das Power-Wochenende, das von Sperrungen begleitet wird, sagte jetzt ein BSAG-Sprecher.

Im Dreieck Hauptbahnhof, Gustav-Deetjen-Tunnel, Gewerkschaftshaus werden 900 Meter neue Gleise verlegt sowie sechs Weichen und drei neue Gleis-Kreuzungen verbaut. Dafür sind rund 100 Mitarbeiter im Einsatz, die in zwei Schichten rund um die Uhr auf der abgesperrten Baustelle tätig sein werden. 

Hinzu kommen 40 Service-Mitarbeiter, welche die Fahrgäste vor Ort über die Umleitungen informieren und Fragen beantworten. Während des Power-Wochenendes werden die Straßenbahnlinien 1, 4 und 10 im Innenstadtbereich umgeleitet, der Hauptbahnhof wird nicht angesteuert.

Alle Änderungen gelten auch für das Wochenende 14. bis 17. Juli, wenn beim nächsten Power-Wochenende ebenfalls rund um die Uhr gearbeitet wird. Die Arbeiten dauern bis Anfang September. 

je

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr knappes Final-Outfit ist besonders sehenswert

Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr knappes Final-Outfit ist besonders sehenswert

Trump und Putin: Treffen der politischen Schwergewichte

Trump und Putin: Treffen der politischen Schwergewichte

Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken?

Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken?

Königsschießen in Twistringen 

Königsschießen in Twistringen 

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsfeier in Bremen artet in Massenschlägerei aus

Hochzeitsfeier in Bremen artet in Massenschlägerei aus

Bremer Freimarkt: Eilantrag gegen die „Königsalm“

Bremer Freimarkt: Eilantrag gegen die „Königsalm“

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

De fofftig Penns und Flowin Immo treten bei der Breminale auf

De fofftig Penns und Flowin Immo treten bei der Breminale auf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.