Tier polizeirechtlich sichergestellt

Hundebiss ins Gesicht: Postbotin in Bremen schwer verletzt

Bremen - Mit schweren Verletzungen musste am Samstagmorgen eine 48 Jahre alte Briefträgerin in Burg-Grambke in eine Klinik eingeliefert werden. Die Frau war bei ihrer Arbeit von einem Hund ins Gesicht gebissen worden.

Die 48-Jährige hatte gegen 11 Uhr Post in der Straße „Am Bahndamm“ ausgetragen, als plötzlich ein Hund ins Freie lief und der Postbotin hinterherrannte. Die Frau stolperte und fiel zu Boden, teilt die Polizei mit. Das Tier biss ihr daraufhin ins Gesicht.

Aufmerksam gewordene Passanten eilten der Verletzten zur Hilfe und riefen einen Krankenwagen. Sie musste mit schweren Gesichtsverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 38 Jahre Hundebesitzer hatte seine sechsjährige Hündin nach dem Vorfall ins Haus gebracht. Nach seinen Aussagen gab es bisher keine Vorfälle dieser Art. Der Continental Bulldog wurde zur Gefahrenabwehr polizeirechtlich sichergestellt und ins Tierheim gebracht.

Gegen den Hundehalter wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Meistgelesene Artikel

Mann überfällt Drogeriemarkt in der Neustadt - und wird gefasst 

Mann überfällt Drogeriemarkt in der Neustadt - und wird gefasst 

Brief mit weißem Pulver in Bremen aufgetaucht - Substanz harmlos

Brief mit weißem Pulver in Bremen aufgetaucht - Substanz harmlos

Bremer Freimarkt: Eilantrag gegen die „Königsalm“

Bremer Freimarkt: Eilantrag gegen die „Königsalm“

Bremer Online-Supermarkt „Myenso“ liefert auch in abgelegene Ecken

Bremer Online-Supermarkt „Myenso“ liefert auch in abgelegene Ecken

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.