AfD-Parteitag in Bremen

Polizei steht vor großer Herausforderung

Bremen - Vor Beginn des Bundesparteitags der Alternative für Deutschland (AfD) hat die Bremer Polizei mit ihren Schutzmaßnahmen begonnen. Einzelheiten nannte ein Sprecher am Freitag nicht. Am Abend (18.00 Uhr) startet die AfD ihr dreitägiges Treffen in der Hansestadt, das von einem Richtungsstreit an der Parteispitze begleitet wird.

Die Polizei steht vor einer großen Herausforderung, weil sich die Veranstaltung wegen der vielen angemeldeter Mitglieder auf zwei Tagungsorte aufspalten muss. Neben dem Saal eines Hotels wurde auch ein Musical-Theater angemietet. Für Samstag haben Gegner der AfD und der islamkritischen Pegida-Bewegung zu einem Demonstrationszug um die Innenstadt und einer Kundgebung vor dem Tagungshotel aufgerufen. Die Polizei rechnet mit mehreren Tausend Teilnehmern.

„Wir gehen von einem friedlichen Verlauf aus“, sagte Polizeisprecher Dirk Siemering. Unterstützung erhält die Bremer Polizei nach Angaben von Einsatzleiter Stefan Kiprowski aus Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen sowie aus Bremerhaven. Auf Störer sei man vorbereitet. Am Sonntag müsse sich die Polizei auch noch um das Bundesligaspiel Werder gegen Hertha BSC kümmern. „Das können wir mit eigenen Kräften gar nicht bewerkstelligen“, sagte Kiprowski.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Nordkorea reizt Trump: Atomgespräche mit USA nur ohne Pompeo

Nordkorea reizt Trump: Atomgespräche mit USA nur ohne Pompeo

Waldbrandgefahr: Viele Osterfeuer in Ostdeutschland abgesagt

Waldbrandgefahr: Viele Osterfeuer in Ostdeutschland abgesagt

Alte Schule auf der Auto Show in New York

Alte Schule auf der Auto Show in New York

Hi-Fi-Komponenten für die Ewigkeit

Hi-Fi-Komponenten für die Ewigkeit

Meistgelesene Artikel

„Soy de Cuba“: Rhythmus im Blut

„Soy de Cuba“: Rhythmus im Blut

Nach Einbruch und Autodiebstahl: Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos

Nach Einbruch und Autodiebstahl: Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos

Verkehrschaos nach Unfall auf Neuenlander Straße

Verkehrschaos nach Unfall auf Neuenlander Straße

Tumulte wegen zugeparkten Autos in der Neustadt: Mann schwer verletzt

Tumulte wegen zugeparkten Autos in der Neustadt: Mann schwer verletzt

Kommentare