Kameras sollen Gewalttäter abschrecken

Polizei setzt Bodycams auf Osterwiese ein

+
Die Bodycams sollen gewalttätige Auseinandersetzungen verhindern.

Bremen - Die Bremer Polizei setzt auf der Osterwiese (23. März bis 8. April) erstmals Bodycams ein. Sie sollen unter anderem dabei helfen, Konflikte zu entschärfen.

Laut Pressemitteilung der Polizei soll die Kamera erstmalig auf einem Volksfest als „ergänzendes Element der Deeskalation und als Mittel der polizeilichen Eigensicherung“ eingesetzt werden. Mit den Aufzeichnungen sollen potenzielle Gewalttäter abgeschreckt werden, da die aufgezeichneten Daten in Strafverfahren verwendet werden dürfen. 

Der Einsatz von Bodycams hat sich laut Polizei in der Vergangenheit bereits in einem Probelauf auf der Diskomeile und im Viertel positiv bewährt und dazu beigetragen, Gewalteskalationen zu verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren

Explosion in Nordirland: War es eine Autobombe?

Explosion in Nordirland: War es eine Autobombe?

Achtelfinal-Aus! Frustrierte Kerber ohne Chance

Achtelfinal-Aus! Frustrierte Kerber ohne Chance

Januar-Auktion in der Verdener Niedersachsenhalle

Januar-Auktion in der Verdener Niedersachsenhalle

Deutsche Handballer starten mit Sieg in WM-Hauptrunde

Deutsche Handballer starten mit Sieg in WM-Hauptrunde

Meistgelesene Artikel

Verdi-Streik am Flughafen Bremen: Diese Flüge fallen aus - diese Maschinen starten

Verdi-Streik am Flughafen Bremen: Diese Flüge fallen aus - diese Maschinen starten

Mann will schlichten und wird von Streitenden durch Schläge verletzt

Mann will schlichten und wird von Streitenden durch Schläge verletzt

Ausgedient

Ausgedient

Kneipengast schlägt Räuber mit Barhocker in die Flucht

Kneipengast schlägt Räuber mit Barhocker in die Flucht

Kommentare